Abschlussveranstaltung STADTRADELN 2018 – Kleve bundesweit Gewinnerkommune !

Rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken zeichnet Kleve als Stadtradel - Gewinnerkommune in der Kategorie "Fahrradaktivstes…

Stadtradeln
Rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken zeichnet Kleve als Stadtradel -
Gewinnerkommune in der Kategorie "Fahrradaktivstes Kommunalparlament" aus

Am 13.11.2018 wurden in der Abschlussveranstaltung des STADTRADELN 2018 in Kaiserslautern die Gewinnerkommunen mit den meisten Fahrradkilometern und den fahrradaktivsten Kommunalparlamenten in fünf Größenkategorien prämiert. Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken überreichte stellvertretendem Bürgermeister Klaus-Werner Hütz  die Urkunde für die Stadt Kleve; als Gewinnerkommune Kleve gehört unter den rund 900 Teilnehmerkommunen bundesweit zu den Bestplatzierten.

In der Kategorie "Fahrradaktivstes Kommunalparlament" belegt Kleve als Kommune in der Größenklasse 50.000 bis 99.999 EinwohnerInnen mit 20 Mitgliedern des Kommunalparlaments und 54,8 Parlamentarier-Kilometer den 2. Platz. 

„Ich bedanke mich bei unseren Ratsmitgliedern und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Stadtradelns für Ihren Einsatz. Wir können mit dem Umstieg auf das Rad einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung leisten“, so Bürgermeisterin Sonja Northing.

                Urkundenübergabe Umweltministerin an Kleve                  Gruppenfoto bestplatzierte Gewinnkategorie

Hintergrundinformationen

Die Stadt Kleve beteiligte sich vom 28.06.18 bis 18.07.18 an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Insgesamt 20 Mitglieder des Kommunalparlaments sowie 465 RadlerInnen traten für den Klimaschutz in die Pedale und radelten in Teams um die Wette. Zusammen legten sie 121.734 Kilometer mit dem Rad zurück und vermieden im Vergleich zur Autofahrt 17,3 Tonnen Kohlendioxid.

Die StadtradlerInnen knackten die 100.000 Kilometer-Marke und erzielten für Kleve den Rekordkurs beim STADTRADELN.

DAS STADTRADELN Der internationale Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnis lädt Bürger*innen und alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, in die Pedale zu treten und ein Zeichen für verstärkte Radverkehrsförderung zusetzen. In Teams sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will Bürger*innen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. stadtradeln.de