Angebote der VHS im Mai

Professionelle Geschäftsbriefe und E-Mails Der Geschäftsbrief und die E-Mail sind wichtige externe Präsentationen eines Unternehmens. Im VHS-Seminar…

Professionelle Geschäftsbriefe und E-Mails

Der Geschäftsbrief und die E-Mail sind wichtige externe Präsentationen eines Unternehmens. Im VHS-Seminar am Samstag, 20. Mai, werden Kenntnisse rund um die DIN 5008 aufgefrischt und in der automatisierten Textverarbeitung rationell eingesetzt. Das Formulieren von Briefen und E-Mails auf dem neuesten Stand der modernen Korrespondenz steht außerdem auf der Agenda.

Veranstaltungsnummer L211035,
Anmeldung bis 9. Mai (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve. Weitere Informationen unter Telefon 02821/7231-16.

 

Stichwort: Elternunterhalt
Eltern werden zum Pflegefall: Wann müssen Kinder Unterhalt zahlen?

Wenn die Eltern bedürftig werden und nicht mehr selbst für ihren Lebensunterhalt aufkommen können, weil sie auf Betreuung und Pflege oder sogar eine Heimunterbringung angewiesen sind, entstehen Kosten, die sie nicht selbst decken können. Dann stellt sich schnell die Frage, wer für den Unterhalt aufkommen muss. Bei älteren Menschen mit geringem Einkommen bzw. geringen Pflegeversicherungsleistungen wird die Frage einer Unterhaltspflicht von Kindern immer bedeutsamer. Wenn staatliche Hilfe geleistet wird, ist zu klären, inwieweit auf Einkünfte und Vermögen der Kinder oder Schwiegerkinder zurückgegriffen werden kann.
Wie kann man mit dieser Situation umgehen bzw. inwieweit kann man sie im Vorfeld gestalten? Welche Forderungen stehen an und wie kann man sich gegen unberechtigte Forderungen wehren?
Diese Fragen klärt der Informationsabend am Dienstag, 23. Mai, um 19.30 Uhr im VHS-Haus in Kleve mit einer Fachanwältin für Familienrecht.

Veranstaltungsnummer L611017,
Anmeldung bis 16. Mai (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve, Info-Telefon 02821/7231-16.

 

Mit der VHS nach Arnhem

Arnhem wird bei Touristen wie auch bei Nachbarn leicht unterschätzt: Weltberühmt sind der Kröller-Müller-Nationalpark oder der Zoo, aber die Stadt selbst hat ebenso viel Staunenswertes zu bieten: Ein Drittel der Stadtoberfläche ist Grün. Die architektonisch reizvollen und kontrastreichen Viertel von Arnhem Noord sind eingebettet in die Parks und waldige Hügellandschaft der Veluwe.

"Ein Nachbar zeigt uns seine Stadt" ist das Motto der VHS-Exkursion am Samstag, 20.5., unter Leitung des Journalisten und Fotografen Rob Chevallier. Er kennt die Stadt wie seine Westentasche und zeigt der Gruppe diesmal vor allem einige Höhepunkte der Parklandschaften, die sich von der Veluwe aus bis weit in die Stadt erstrecken. Die Busanreise geht nahtlos über in eine kleine Rundfahrt durch die besonders grünen Viertel. Anschließend begibt sich die Gruppe auf einen ca. 90-minütigen Spaziergang von der "Hoogte 80" (mit überraschender Fernsicht!) hinab bis nach Presikhaaf. Dort wartet ein "Heemtuin" als Kleinod und anschließend ein schöner Teegarten für die Mittagspause. Mit dem Zug geht es zurück in die Innenstadt. Dort ist ab ca. 15 Uhr ausreichend Zeit zur freien Verfügung - für eine Wanderung durch den stadtnahen Sonsbeek Park mit Einkehr in der weißen Villa - oder aber einen Einkaufsbummel durch die Innenstadt.

Der VHS-Bus startet um 8.45 Uhr ab Bahnhof Kleve und 9 Uhr ab Emmerich Embricana. Rückkehr gegen 18.30 Uhr. Anmeldungen sind möglich bis 27.4. bei der VHS Kleve oder dem Theaterbüro Emmerich im PAN kunstforum oder online www.vhs-kleve.de. Infotelefon 02821-723118