Angebote der VHS in Kleve

Das iPad im Alltag In den letzten Jahren ist der Tablet-Computer der Computer mit dem höchsten Anstieg in den Verkaufszahlen. Eines der beliebten…

10-Finger-Tastschreiben

Ab 28. September bietet die VHS Kleve wieder einen Abendkurs zur 10-Finger-Tastschreib-Methode am Computer an (10-mal donnerstags, 20.00-21.55 Uhr). Nach diesem Kurs kann man auch eine Prüfung ablegen und ein entsprechendes Zertifikat erwerben.

Veranstaltungsnummer M633018,
Anmeldung (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve. Weitere Informationen unter Telefon 02821/7231-16.

 

Faszien-Training mit der Blackroll und anderen myofaszialen Tools

Die VHS Kleve bietet ab 30. September samstags, 9.30-10.47 Uhr, oder 11.00 - 12.17 Uhr, im VHS-Haus in Kleve ein Faszien-Training mit der Blackroll und weiteren Tools an. Es muss keine eigene Blackroll mitgebracht werden. Wer bereits eine hat, kann diese natürlich nutzen.

Was ist möglich mit der Blackroll und anderen Hilfsmitteln? Wie handhabe ich die Blackroll? Worauf ist beim Training mit der Blackroll zu achten? Wo sind die Grenzen? Wie wirkt die Blackroll auf das Fasziensystem?
In diesem Praxis-Workshop werden diese Fragen geklärt. Um sich geschmeidig und fit zu "rollen", sind geeignete Übungen wichtig. Die Auswahl richtet sich nach den Trainingszielen wie z. B. regenerieren und entspannen, mobilisieren, koordinieren und kräftigen, Muskeln ausbalancieren und Verspannungen lösen. Hierzu werden verschiedene Techniken des "Ausrollens" über den gesamten Körper angewendet.

Veranstaltungsnummer M433004 bzw. M433005,
Anmeldung (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve. Weitere Informationen unter Telefon 02821/7231-16.

 

Das iPad im Alltag

In den letzten Jahren ist der Tablet-Computer der Computer mit dem höchsten Anstieg in den Verkaufszahlen. Eines der beliebten Geräte ist hierbei das Apple iPad. Durch sein faszinierend einfaches Bedienkonzept ist es kinderleicht sich an dieses neue Gerät zu gewöhnen. Aber was kann das iPad eigentlich alles?
Wir zeigen in einem kompakten Kurs auf, was das iPad kann, wie es funktioniert und helfen bei der Lösung von kleinen und größeren Schwierigkeiten mit dem iPad. Wir stellen sinnvolle Apps aus verschiedenen Bereichen vor und zeigen, was man damit alles machen kann.

Kurstermine: 10. und 17.10.2017, jeweils 19.00-21.15 Uhr im VHS-Haus in Kleve.

Veranstaltungsnummer M644070,
Anmeldung bis 2. Oktober (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve. Weitere Informationen unter Telefon 02821/7231-16.

 

Tagesfahrt nach Arnhem - glanzvolle neue Stadtarchitektur

Im Zentrum von Arnhem wird viel gebaut. Aber ... sind es schöne Gebaüde? Das entscheiden die Teilnehmenden der Tagesfahrt selbst, die die VHS am Donnerstag, 28.9., anbieten. Die Exkursion in der Reihe "Ein Nachbar zeigt uns seine Stadt" wird wieder geleitet von dem Journalisten, Fotografen und Arnhem-Liebhaber Rob Chevallier.

Er führt die Gruppe auf einer Stadtwanderung zu 10 Bau-Höhepunkten - oder Bausünden, je nach Standpunkt. Dazu zählen die Twin Towers von Arnheim und die Erdnussbutterdose (pindakaaspot), die neue Konzerthalle in Musis Sacrum, das preisgekrönte Kulturgebäude Rozet (mit Aussicht auf Arnheim) und die spektakuläre Centraal Station. Unterwegs gibt es Kaffee und Kuchen oder "tosti" in einem der vielen "gezelligen" Cafés von Arnheim. Die Tour endet im denkmalgeschützten ehemaligen Postamt, jetzt eine Kneipe ohne Wirt. An 100 Zapfhähnen kann man selbst sein Lieblingsbier zapfen (und bezahlen).

Die Anreise erfolgt auf bequeme und preiswerte Art mit den neuen Zügen von Abellio um 13.45 Uhr ab Bahnhof Emmerich. Die Stadtführung dauert bis 18 Uhr. Danach Zeit zum Shopping am "Koopavond" oder Fortsetzung der begonnenen Kneipentour... Anmeldung bis 14.9. bei der VHS Kleve oder den Anmeldestellen in Emmerich und Rees; nähere Informationen unter www.vhs-kleve.de, Telefon 02821/7231-18.

 

Haus der kleinen Forscher
- Workshop für Pädagoginnen in Kita und Grundschule

An ErzieherInnen, GrundschullehrerInnen und OGATA-MitarbeiterInnen wendet sich der neue Basisworkshop "Forschen mit Wasser" im bundesweiten Projekt Haus der kleinen Forscher. Die VHS Kleve, Goch und Gelderland sind Partner im lokalen Netzwerk Kreis Kleve an der Hochschule Rhein-Waal der bundesweiten Initiative "Haus der kleinen Forscher". Ihr Ziel ist es, Natur, Physik, Chemie, Mathe und Technik für die Kinder in den Kitas und in der Grundschule erlebbar zu machen und damit einen Beitrag zur ganzheitlichen frühkindlichen Förderung zu leisten. Die Initiative unter Schirmherrschaft des Bundesbildungs- und Forschungsministeriums greift das Interesse und die Begeisterung der Kinder für Alltagsphänomene auf und will Kinder und Lernbegleiter/innen zu forschender Neugier ermutigen.

Für Einrichtungen und KollegInnen aus dem Kreis Kleve, die neu ins Haus der kleinen Forscher einsteigen wollen, findet am Dienstag, 26.9., ein ganztägiger Workshop in Emmerich-Praest statt. Die Workshop-Gruppe experimentiert unter Leitung von Barbara Maué zu Wasser-Alltagsphänomenen und entwickelt Experimentierideen zu Kinderfragen. Handfest vorgestellt wird der pädagogische Ansatz der Stiftung Haus der kleinen Forscher: Wie können die LernbegleiterInnen die fragenden, forschenden Kinder bestmöglich unterstützen?

Anmeldungen sind möglich bis 14.9. bei der VHS Kleve, ausführliche Infos unter www.vhs-kleve.de und www.haus-der-kleinen-forscher.de , VHS-Infotelefon 02821-723118.