Angebote der VHS Kleve

Mookerheide Auf diesem naturkundlichen Abendspaziergang können Sie die Mookerheide in ihren verschiedenen Facetten unter fachkundiger Leitung von der…

Mookerheide

Auf diesem naturkundlichen Abendspaziergang können Sie die Mookerheide in ihren verschiedenen Facetten unter fachkundiger Leitung von der NABU-Naturschutzstation erkunden. Die Mookerheide ist eine etwa 80 ha große Heide, die von Schottischen Hochlandrindern und Heideschafen beweidet wird. Von dort bietet sich auch eine einmalige Aussicht auf das Maastal sowie die Nordbrabanter und Nordlimburger Landschaft.

Wichtig: Personalausweis und möglichst ein Fernglas mitbringen!

Treffpunkt: Donnerstag, 6. Juni 2019, 19.30 Uhr Caféhaus Niederrhein Kranenburg, Bahnhofstr. 15

Infos unter 02821/84-716 oder "www.vhs-kleve.de".

 

Forum Internationale Politik
„Fluchtursachen bekämpfen!" - Mehr als Rhetorik?

Dr. Jan Niklas Rolf ist Dozent im Studiengang International Relations an der Hochschule Rhein-Waal und forscht dort zu Themen der Entwicklungs- und Sicherheitspolitik. Am Mittwoch, 29.5., um 18 Uhr stellt er im VHS-Haus seine Antworten auf eine der brandaktuellen Fragen in der Migrationspolitik vor: "Fluchtursachen bekämpfen!" - Reine Rhetorik oder stringende Strategie?

Stand in den vergangenen Jahren noch die Bekämpfung von Schleppern und Schleusern im Mittelpunkt der europäischen Flüchtlingspolitik, so scheint sich nach nicht abreißen wollenden Fluchtbewegungen die Erkenntnis durchzusetzen, dass diesen nur mit einer Bekämpfung der Fluchtursachen beizukommen sei. Doch wie ernst ist es der internationalen Staatengemeinschaft mit der Bekämpfung von Armut und Klimawandel? Welche ökonomischen Aufwendungen und ökologischen Anstrengungen sind erforderlich, um Wirtschafts- und Umweltflüchtlinge zum Verbleib in ihren Herkunftsländern zu bewegen? Und wie realistisch ist überhaupt die Vorstellung, die Zuwanderung von Menschen durch die Abwanderung von Ressourcen unterbinden zu können? Diesen und ähnlich brisanten Fragen widmet sich der Vortrag aus einer kritischen Perspektive.
Anschließend ist wie immer im Forum Internationale Politik ausreichend Zeit für eine intensive Diskussion.

Zum Forum Internationale Politik laden Hochschule Rhein-Waal/Fakultät Gesellschaft und Ökonomie, Haus der Begegnung - Beth HaMifgash e.V. und VHS Kleve gemeinsam ein. Der Eintritt ist frei.

Ausführliche Information zur Reihe bei der HSRW, Haus Mifgash und VHS Kleve, www.vhs-kleve.de, Telefon 02821-84718.