Begegnung mit der arabischen Musik an der VHS

Seminar mit Musikbeispielen und Live-Demonstrationen Arabische Musik ist für westliche Ohren entweder faszinierend anders oder schmerzhaft fremd -…

Seminar mit Musikbeispielen und Live-Demonstrationen

Arabische Musik ist für westliche Ohren entweder faszinierend anders oder schmerzhaft fremd - oder auch beides gleichzeitig. In einem neuen Kurs an der Klever VHS wird sich schnell herausstellen, wie viel spannend Neues es hier zu lernen gibt und wie fruchtbar und schöpferisch die Begegnung sein kann. Der Dozent Mohamed Altenawi stammt aus Damaskus, hat klassische arabische und westliche Musik auf den Instrumenten Violine und der Kurzhalslaute Oud studiert und ist heute als Musiker und Pädagoge in Kleve tätig. Er wird die Teilnehmenden mit wichtigen Traditionen, Stilen, Genres und Interpreten der arabischen Musik vertraut machen. Dazu gehören auch die geheimnisumwitterten Maqams - also musikalische Modi, auf denen die Musik wie bei uns auf den Tonaren aufbaut. Im Wesentlichen wird es viel Musik zu hören geben, sowohl live als auch in Aufnahmen. Einzige Teilnahmevoraussetzung sind offene Ohren.
Diese nicht ganz alltägliche Musikseminar startet am Freitag, 2.11. , von 16 bis 17.30 Uhr im VHS-Haus an der Hagschen Poort 22 und läuft über insgesamt sechs Wochen. Man kann zum ersten Termin auch ohne Anmeldung schnuppern kommen.

Weitere Informationen bei der VHS Kleve, www.vhs-kleve.de, Infotelefon 02821-84718 oder 84777.