Bürgermeisterin Northing bedankt sich beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Bürgermeisterin Sonja Northing bedankt sich bei den ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützern des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge…

Bürgermeisterin Sonja Northing bedankt sich bei den ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützern des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) e.V. im Ortsverband Kleve. Aus diesem Grund hat sie diese zu einem geselligen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen auf der Wasserburg Rindern eingeladen. Mit dieser Geste zeigte sie ihre Wertschätzung gegenüber den Helferinnen und Helfern, die jedes Jahr an der Haus- und Straßensammlung mitwirken, um Spendengelder zur Pflege und Erhaltung deutscher Kriegsgräber und Gedenkstätten zu gewinnen.

Guppenbild der Sammlerinen und Sammler mit Bürgermeisterin Sonja NorthingDie Sammlerinnen und Sammler aus den Heimatvereinen Donsbrüggen, Kellen und Rindern erhielten jeweils ein Buch und eine Urkunde des VDK als Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement und die Unterstützung der weltweiten humanitären Arbeit des VDK.

Als besondere Ehrung erhielten Frau Inge Verweyen die bronzene Ehrennadel und Frau Alice Wolf-Voldenberg die goldene Ehrennadel für 5 bzw. 15 Jahre ehrenamtliche Sammeltätigkeit.