Bürgermeisterin Northing ruft zur Aktion #schweigenbrechen auf!

Aktionsstand am 17.11.2017 in der Klever Innenstadt von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr "Zeigen Sie sich solidarisch mit gewaltbetroffenen Frauen! Unterstützen…

Aktionsstand am 17.11.2017 in der Klever Innenstadt von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

"Zeigen Sie sich solidarisch mit gewaltbetroffenen Frauen! Unterstützen Sie uns dabei, die Hilfetelefonnummer 08000 116 016 bei Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften zu verbreiten. Machen Sie mit und brechen Sie mit uns das Schweigen!" so die Bürgermeisterin der Stadt Kleve Sonja Northing.

"Betroffenen soll Mut gemacht werden, den ersten Schritt in Angriff zu nehmen" so der Technische Beigeordnete der Stadt Kleve Jürgen Rauer und der Stadtkämmerer Willibrord Haas.

"Die Stadt Kleve und der Runde Tisch für ein gewaltfreies Zuhause wollen ein klares Zeichen setzen. Opfer von Gewalt sollen Unterstützung und Hilfe erhalten," so die Gleichstellungsbeauftragte Yvonne Tertilte-Rübo.

Bürgerinnen und Bürger, die die Aktion des Runden Tisches für ein gewaltfreies Zuhause Kleve (www.zuhause-gewalt.de) zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen" in der Klever Innenstadt unterstützen möchten, sind herzlich eingeladen den Infostand an der Ecke Kavarinerstraße/Großestraße, am Freitag dem 17.11.2017, von 11.00 bis 14.00 Uhr, zu besuchen. Des Weiteren kann ein Bild von sich mit dem Hashtag #schweigenbrechen auf der Seite des Hilfetelefons gepostet werden.

Das Aktions-Motiv kann ab dem 17. November 2017 auf Facebook oder Twitter geteilt werden. Fügen Sie im Nachrichtenfeld eine persönliche Botschaft und den Hashtag #schweigenbrechen hinzu. Achten Sie darauf, dass der Post öffentlich zugänglich ist. Sie können das Motiv auch direkt auf der Facebook-Seite des Hilfetelefons unter www.facebook.com/hilfetelefon oder auf Twitter unter www.twitter.com/hilfetelefon teilen.

Laden Sie hier das Aktions-Schild herunter: Aktions-Schild

Weg aus der Gewalt - Technischer Beigeordneter Jürgen Rauer, Bürgermeisterin Sonja Northing, Stadtkämmerer Willibrord Haas, Gleichstellungsbeauftragte Yvonne Tertilte-Rübo

Foto v.l.n.r.: Technischer Beigeordneter Jürgen Rauer, Bürgermeisterin Sonja Northing, Stadtkämmerer Willibrod Haas, Gleichstellungsbeauftragte Yvonne Tertilte-Rübo