Empfang Bundesschülerprinzessin Celin Bosque

Mit dem Titel Bundesschülerprinzessin darf sich seit Kurzem die Klever Schülerin Celin Bosque schmücken. Das 14-jährige Jungschützentalent, das der…

Celine Bosque inmitten der SchützenMit dem Titel Bundesschülerprinzessin darf sich seit Kurzem die Klever Schülerin Celin Bosque schmücken. Das 14-jährige Jungschützentalent, das der St. Hubertus-Bruderschaft Reichswalde 1959 e.V. angehört, sicherte sich bei den Bundesjungschützentage in Wissen a.d. Sieg/Rheinland Pfalz (14. – 16.10.2016) den Titel der Bundesschülerprinzessin. Im Rahmen einer Feierstunde im Interimsrathaus wurde Celin für ihre erstklassige sportliche Leistung durch Frau Bürgermeisterin Sonja Northing geehrt.

Neben Celin Bosque nahmen an der Ehrung Nicole Bosque (Mutter) und Jorge Bosque (Vater), Yannik (Bruder), Franz-Josef Wellmanns (Ehrendiözesanjungschützenmeister), Anja Kiesewetter (Stellv. Bezirksbundesmeisterin), Tanja Slaats (Bezirksfahnenschwenkermeisterin), Julia Erkens (Bezirksjungschützenmeisterin des Bezirksverbandes Kleve, 1. Brudermeisterin St. Hubertus-Bruderschaft Reichswalde 1959 e.V.), Heinz Krömer (2. Brudermeister), Patrick Jurgahn (1. Jungschützenmeister) teil.

Die Bundesjungschützentage sind eine dreitägige Großveranstaltung des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) und sind der jährliche Höhepunkt für die Jungschützen aus den 1300 Schützenbruderschaften im gesamten Bundesgebiet. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden unter anderem die neuen Würdenträger der Schützenjugend ermittelt. An dem Fest nehmen bis zu 5000 Schützen und Jungschützen teil.

Beim Schießwettbewerb in Wissen, für das sich Celin zuvor qualifiziert hatte, setzte sich die 14-jährige Kleverin gegen 31 weitere Teilnehmer bravourös durch. Sie erreichte mit 30 von 30 geschossenen Ringen das bestmögliche Ergebnis mit einer Zehntelwertung von 31,9 Ringen und sicherte sich den Titel der Bundesschülerprinzessin.

Der Wettkampf mit dem Luftgewehr, bei dem in der Schülerklasse jeweils 3 Schuss auf die Karte in 10 Meter Entfernung abgegeben werden, blieb bis zum letzten Treffer spannend. Das Erfolgsrezept von Celin für den Sieg und das Erreichen des höchsten Titels des Verbandes: Ruhe, Konzentration und Gefühl gepaart mit Kraft und Ausdauer.

Der Jubel bei Ihrer Familie und bei der Bruderschaft in Reichswalde war riesengroß. Am 16.10.2016 bekam Celin im Beisein Ihrer Eltern die Insignien beim Jugendgottesdienst überreicht. Ein großer, warmherziger Empfang im Schützenhaus in Reichwalde wurde organisiert.

Celin ist die dritte Bundesschülerprinzessin des Bezirksverbandes Kleve innerhalb von fünf Jahren. Celin ist auch eine ausgezeichnete Fahnenschwenkerin. Sie wurde mit der Jugend der St. Hubertus Reichswalde im Fahnenschwenken in Wissen Bundessieger.

„Ich freue mich, dass Tradition und Brauchtum in Reichswalde gepflegt werden. Toll, dass das Schützenwesen und der Schießsport im Jugendbereich in Reichswalde fortgeführt und mit viel Herzblut und Einsatzfreude gefördert werden. Um die Zukunft von Kirmes, König/Königin und Schützenfest braucht sich in Reichswalde keiner Sorgen machen“, so Bürgermeisterin Sonja Northing.

Der Bezirksverband Kleve im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ist der Zusammenschluss von 23 Schützenbruderschaften aus den Gemeinden Kranenburg, Bedburg-Hau und Uedem sowie den Städten Goch, Kalkar und Kleve. In den Bruderschaften sind rund 4000 Schützen zusammengeschlossen, davon rund 900 Schüler und Jugendliche als Jungschützen, die den Bund der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) im Bezirksverband Kleve bilden. Der BdSJ ist die eigenständige Jugendorganisation des Bundes der Historischen deutschen Schützenbruderschaften.