"Golden Door": Filmkunst in der Haldern Pop Bar

Am Montag, 18.12., um 19.30 Uhr läuft in der Haldern Pop Bar der preisgekrönte Film "Golden Door". Es ist der dritte Abend in der Reihe "Filmkunst in…

Golden DoorAm Montag, 18.12., um 19.30 Uhr läuft in der Haldern Pop Bar der preisgekrönte Film "Golden Door". Es ist der dritte Abend in der Reihe "Filmkunst in Haldern". Im Anschluss ist das Publikum eingeladen zum Gespräch mit der Filmemacherin Monika Pirch und dem "special guest" des Abends, Prof. Aladin El-Mafaalani, Politikwissenschaftler an der FH Münster.

In dem Kinofilm aus dem Jahr 2006 geht es um den Aufbruch aus dem Dorf in die neue Welt. Die Bauernfamilie Mancuso bewirtschaftet um 1900 ein karges Stück Land auf Sizilien. Unterbrochen wird die Eintönigkeit durch Ansichtskarten entfernter Verwandter, die bereits in die Vereinigten Staaten ausgewandert sind. In dem Witwer Salvatore Mancuso wächst die Vorstellung von einem Land, in dem Milch und Honig fließen und riesengroße Früchte gedeihen. Er beschließt, zusammen mit seinen Söhnen Angelo und Pietro und seiner Mutter Donna Fortunata ebenfalls in die „neue Welt" auszuwandern. Mit besonderen filmischen Mitteln verfolgt der Regisseur Emanuele Crialese den Weg der Familie aus ihrem Dorf bis in die Golden Door„Erstaufnahmestelle" Ellis Island in New York und wirft einen Blick zurück nach vorn auf die Situation von EmigrantInnen. Der Film erhielt drei goldene Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig 2007.

Karten zu 7 EUR, ermäßigt 3,50 EUR an der Abendkasse, Haldern Pop Bar, Lindenstr. 1 b, Rees. Mehr Infos unter www.vhs-kleve.de oder VHS-Infotelefon 02821/7231-18.