Gruselkabinett im Klever Tiergarten - Nachbericht

Durch einen langen Schlund tauchten am vergangenen Montagabend über 200 düstere Gestalten vorbei an spitzen Zähnen in die bunte und schaurige…

Halloween im TiergartenDurch einen langen Schlund tauchten am vergangenen Montagabend über 200 düstere Gestalten vorbei an spitzen Zähnen in die bunte und schaurige Halloweenwelt des Klever Tiergartens ein. Der Leo Club Kleverland lud zum tierischen Gruselkabinett und verwandelte den Tierpark in eine schaurig schöne Grusellandschaft.

Verwundert schauten Waschbär, Erdmännchen und Co. aus ihren Gehegen, was zu später Stunde für ein reges Treiben im Tierpark herrschte. Auf einer Führung durch den finsteren Tierpark gewannen große und kleine Halloweenfiguren mit den Tierpflegern einen Einblick in die Tierwelt bei Nacht und erfuhren viel über die Geister der Tierwelt, die wie Adler und Eule bestens an die Dunkelheit angepasst sind. An Fühlstation konnten die mutigen Gäste mit Schädeln, Pferdepony oder Mehlwürmern auf Tuchfühlung gehen und sich von Esel oder Kamel erschrecken lassen.

Halloween im TiergartenRichtige Gänsehautgefühle kamen schließlich bei den von Hexen und Vampiren schaurig schön erzählten Gruselgeschichten auf, die die Besucher auf den Gruselparcours einstimmten. Hier erwachten die Geister zum Leben und auch so gab es auf dem gespenstisch beleuchteten Rundweg neben Riesenspinnen und leeren Gräbern einiges zu entdecken. Gegruselt wurde bis zur Gänsehautentzündung. Kurze Schreckensaufschreie und das darauf folgende erleichterte herzliche Lachen mischten sich mit den schaurigen Klängen der Monsterparty. Am meisten freute es die kleinen Gruselfans, wenn auch die Papas vor den lebendig gewordenen  Gespenstern zusammenzuckten. Die Hardcoregruselfans kamen auch bei einer zweiten oder dritten Runde noch auf ihre Kosten.

Nach so viel Gänsehautfeeling konnte sich bei einem Imbiss am Lagerfeuer aufgewärmt oder im Licht der bunten Spielplatzbeleuchtung warmgetanzt werden. Auf dem Monsterwalk zeigten sich Gespenster, Vampire, Zombies und weitere vermeintlich tote gestalten von ihrer schaurigsten Seite und gruselten die untote Jury um die Wette. Zur Belohnung gab es stilechte Monsternahrung in Form von Augen und Würmern und für einen sehr kleinen Zombie mit einem, mit viel Liebe zum Detail selbstgestalteten Kostüm, den Hauptpreis. Mit einer Jahreskarte darf die gesamte Familie den Tierpark in den kommenden Monaten auch bei Tageslicht näher erkunden.

Halloween im TiergartenZur Geisterstunde war der Spuk im Tiergarten auch schon wieder beendet und der Zauber von Halloween aus den Bäumen und Gehegen, von Spielplatz und den Wegen verschwunden. Viele Gruselfans fiebern schon jetzt dem kommenden Jahr entgegen, wenn sich der Tierpark durch die jungen Löwen vom Leo Club wieder in eine schaurig schöne Grusellandschaft verwandelt.

Mehr Infos zum Leo Club Kleverland und weiteren Aktivitys im gesamten Kreis Kleve gibt es auf der Facebookseite des Leo Clubs unter www.facebook.com/LeoClubKleverland oder telefonisch bei Club Präsident Stephan Venhoeven unter 01746046746.