Jugendtheater-Tipp: Stones

Ein Porträt pubertierender Jugend, ein Drama, in dem es keinen falschen Ton gibt. Mit diesem Jugendtheaterstück, basierend auf einem authentischen…

StonesEin Porträt pubertierender Jugend, ein Drama, in dem es keinen falschen Ton gibt. Mit diesem Jugendtheaterstück, basierend auf einem authentischen Fall, einer Mutprobe in Melbourne 1994, die bedauerlicherweise weltweit zahlreiche Nachahmer gefunden hat, präsentiert das Westfälische Landestheater am Mittwoch, dem 18. April, um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), eine Inszenierung, die es in sich hat. In dieser wird die Freundschaft zwischen Flo und Diesel beschrieben, die aus Mutproben besteht. Immer wieder fordern sie sich gegenseitig zu gefährlichen Spielchen heraus. Das Verlangen nach dem Verbotenen steigert sich. Wer traut sich, einen Stein von einer Brücke auf ein fahrendes Auto zu kicken? Flo traut sich, der Autofahrer stirbt, die Polizei ermittelt. Der Konflikt zwischen Schuldgefühlen und Furcht beginnt. Schließlich stellt sich Flo der Polizei und beide werden verhört. Das Publikum stellt sich dieselben Fragen wie Anwalt, Richter, Polizist oder die Eltern: Was soll mit den beiden geschehen? Sind sie für ihre Tat verantwortlich? Welche Strafe ist angemessen? Die jugendlichen Zuschauer sind dazu aufgefordert, sich selber ein Bild zu machen.

Karten für dieses Stück sind noch an der Information des Klever Rathauses oder an der Abendkasse erhältlich.