Medien im Kinder-Alltag - Was Eltern wissen sollten

Ein Elternabend für interessierte Eltern aller Klever Grundschulkinder Wann ist ein Kind reif genug für Smartphone, Computer und Internet? Und welche…

Ein Elternabend für interessierte Eltern aller Klever Grundschulkinder

Wann ist ein Kind reif genug für Smartphone, Computer und Internet? Und welche Medien gehören überhaupt ins Kinderzimmer? Diese und weitere Fragen rund um die Medienerziehung von Kindern im Grundschulalter stehen im Mittelpunkt des Elternabends, in der Karl-Leisner-Grundschule, der am 04.12.2019 um 19.00 Uhr stattfindet. Elektronische Medien sind ein fester Bestandteil im Leben von Kindern und Jugendlichen. Ob Smartphone, Internet oder Computerspiele: Die Familie ist zumeist der erste Ort, an dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. Hier werden wichtige Regeln zum Umgang mit Medien formuliert und Vereinbarungen mit den Kindern getroffen. Eltern stehen Fragen zur „richtigen“ Mediennutzung aber oft ratlos gegenüber. Einerseits wollen sie ihre Kinder fördern, andererseits wollen sie sie gleichzeitig schützen und ihnen im Umgang mit Medien Grenzen setzten.

Der Fachbereich Jugend und Familie in Kooperation mit den Klever Grundschulen nutzt für diesen Elternabend das Angebot der Initiative Eltern+Medien Landesanstalt für Medien  Nordrhein-Westfalen (LfM), die damit den deutlich gestiegenen Orientierungs-, Beratungs- und Aufklärungsbedarf von Eltern in der Medienerziehung aufgreift. Viele Eltern sind mit der immer schneller werdenden Entwicklung im Mediensektor überfordert. Ihnen soll diese Veranstaltung Rat und Hilfe anbieten und ihnen so ermöglichen, ihre Kinder beim Aufwachsen in einer „Medienwelt“ kompetent und sicher zu begleiten. Herr Klaus Tembrink ist der Referent des  Elternabends zu dem die Eltern der Klever Grundschulkinder eingeladen sind.

Anmeldung bis zum 21.11.2019 unter soscisurvey.de/ElternundMedien.