Neue Angebote der VHS

Bal Folk Tänze Traditionelle westeuropäische Tänze, die leicht zu lernen sind und dennoch viel Spaß machen, das alles zu Musik auf akustischen…

Bal Folk Tänze

Traditionelle westeuropäische Tänze, die leicht zu lernen sind und dennoch viel Spaß machen, das alles zu Musik auf akustischen Instrumenten, das ist die Formel für Bal Folk. Diese Tanzbewegung hat von Frankreich und Benelux aus nun auch Deutschland erobert. Die typischen Kreis-, Reihen- und Paartänze vermittelt ein neuer Kurs an der VHS Kleve, der am Samstag, 15.9., von 18 bis 19.30 Uhr startet und über 8 Abende läuft. Beim ersten Mal kann man unverbindlich schnuppern kommen.

Anmeldungen unter www.vhs-kleve.de oder im VHS-Haus, Hagsche Poort 22, Infotelefon 02821-84718, www.vhs-kleve.de

 

Mit der VHS einen Tag nach den Bosch:
Hieronymus und brabantische Lebensart

Den Bosch ist nicht nur wegen seines berühmtesten Sohnes Hieronymus immer eine Reise wert. Im Jheroen Bosch Arts Centre in einer ehemaligen Kirche kann man alle seine Werke in beeindruckenden Reproduktionen bestaunen, vom Dach hat man einen wunderbaren Ausblick auf die historische Altstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Auf einer Stadtführung wird die Stadtgeschichte wieder lebendig, und eine Bootstour auf der Binnendieze bietet auf entspannte Weise ganz unbekannte Perspektiven. Dies alles kann man für Mitwoch, 3.10., über die VHS Kleve buchen. Reiseleiter Cees Pot hat wieder ein sehr individuelles Programm vorberietet. Der Ausflug endet mit einem gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant vor den Toren der Stadt.

Anmeldungen bis 13.9. unter www.vhs-kleve.de oder persönlich im VHS-Haus, Hagsche Poort 22, Infotelefon 02821-84718, www.vhs-kleve.de

 

Neuer Weltmusikchor sucht Sängerinnen und Sänger

„Singen macht Spaß, singen tut gut, Singen macht munter und singen macht Mut!" Davon ist Eva Maria Staudenmaier überzeugt. Die Cellistin, Musiklehrerin und Chorleiterin träumt schon länger von diesem Projekt: Ein Chor für alle Menschen, die sich singenderweise erfahren und ausdrücken wollen. Vorbereitet hat sie drei- bis vierstimmige Chormusik aus aller Welt. Mitreißende afrikanische Rhythmen oder melancholische Lieder aus Skandinavien, traditionelle Volksmusik aus Japan oder jazzige Klänge aus den USA. Der neue Chor startet am Montag, 17.09.2018, um 20 Uhr, im Saal der VHS. Chorische Stimmbildung sowie Elemente des Circle Song und der freien Improvisation gehören mit zum Programm. Einzige Voraussetzung: Offenheit für andere Menschen, Kulturen und Experimente. Noten lesen können ist zwar schön, aber keine Voraussetzung für den Chor.

Anmeldungen unter www.vhs-kleve.de oder persönlich im VHS-Haus, Hagsche Poort 22, Infotelefon 02821-84718, www.vhs-kleve.de . Man kann zum ersten Termin auch schnuppern kommen.