Offene Gärten im Kleverland

Private Gartenparadiese im September geöffnet Die Gartensaison neigt sich langsam dem Ende doch bei den Gärten der Aktion „Offene Gärten im…

Private Gartenparadiese im September geöffnetGarten Atelier Peters Herbst

Die Gartensaison neigt sich langsam dem Ende doch bei den Gärten der Aktion „Offene Gärten im Kleverland" gibt es noch einen Höhepunkt: am Samstag, den 22. September lädt die Familie Dammasch zum Dämmerungsabend (bis 21 Uhr) in den Reidelhof-Garten in Pfalzdorf ein. Am Sonntag, den 23. September öffnen dann die Gärten Imig-Gerold, Beyershof und Lucenz-Bender in Bedburg-Hau sowie der gARTen Atelier Peters in Asperden und der Bruchergarten in Uedemerbruch. Außerdem können Viller Garten Bongers Uedemerbruchthe Garden und der Reidelhof-Garten in Goch sowie der Garten Soeterbroek in Kalkar besucht werden. Darüberhinaus ist auch das Klimahaus der Hochschule Rhein-Waal für Besucher geöffnet. Am Sonntag den 30. September können Gartenfreunde dann noch einmal den Garten Imig-Gerold, am 07. Oktober den Bruchergarten und am 18. November das Klimahaus der Hochschule Rhein-Waal besichtigen. Die Gärten sind in der Regel von 11 bis 17 Uhr geöffnet, der Reidelhof-Garten und der gARTen Atelier Peters von 10 bis 18 Uhr, das Klimahaus von 11 bis 16 Uhr.

Den Flyer „Offene Gärten im Kleverland" mit Informationen und Fotos zu allen Gärten gibt es im Infozentrum Moyland, im Rathaus Bedburg-Hau und bei Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve im neuen Rathaus oder auf www.gaerten-kleverland.de und www.facebook.com/gaertenkleverland.