Podiumsdiskussion „Zukunft für Kleve“

Mittwochsakademie am 12. Juli 2017 am Campus der Hochschule Rhein-Waal in Kleve Im Rahmen der Vortragsreihe zum Jubiläumsjahr „775 Jahre Kleve“…

Mittwochsakademie am 12. Juli 2017 am Campus der Hochschule Rhein-Waal in Kleve

Im Rahmen der Vortragsreihe zum Jubiläumsjahr „775 Jahre Kleve“ greifen am kommenden Mittwoch drei politisch aktive Professoren der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie aktuelle und zukunftsrelevante Themen der Politik in Kleve auf und diskutieren sie auf dem Podium und mit dem Publikum.

Kleve/Kamp-Lintfort, 06. Juli 2017: Mit Prof. Dr. Hasan Alkas, Professor für Mikroökonomie mit dem Schwerpunkt Internationale Märkte, Prof. Dr. Ralf Klapdor, Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Internationale Besteuerung, und Prof. Dr. Helmut Prior, Professor für Kindheitspädagogik und Prävention, sitzen am 12. Juli 2017 drei in Gegenwarts- und Zukunftsfragen sehr engagierte Professoren der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie der Hochschule Rhein-Waal auf dem Podium. Die Runde verspricht eine spannende Diskussion über „Zukunft in Kleve“ unter vielfältigen Blickpunkten.

Die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie der Hochschule Rhein-Waal möchte mit der Vortragsreihe Studieninteressierte, Studierende, Lehrende und vor allem auch eine breite, interessierte Öffentlichkeit zu einer gemeinsamen Reflexion über lokale Fragen anregen. Daher sind alle Besucherinnen und Besucher der Mittwochsakademie herzlich eingeladen sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

Die Fakultät lädt zur Veranstaltung am 12. Juli 2017 um 18.00 Uhr auf dem Campus Kleve, Marie-Curie-Straße 1, Gebäude 2, Raum 02 01 017 (Seminarraum 5), ein. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht erforderlich.

 

Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal wurde am 1. Mai 2009 gegründet und steht mit ihrem Konzept für eine innovative, interdisziplinäre und internationale Ausbildung junger Menschen. Seit dem Sommersemester 2016 bietet die Hochschule Rhein-Waal an den Standorten Kleve und Kamp-Lintfort insgesamt 25 Bachelor- und elf Master-Studiengänge an vier Fakultäten – „Technologie und Bionik“, „Life Sciences“, „Gesellschaft und Ökonomie“ und „Kommunikation und Umwelt“ – an. Die Studieninhalte an der Hochschule Rhein-Waal sind wissenschaftlich, anwendungsorientiert und international ausgerichtet. Sie zeichnen sich durch eine hohe Qualität und Praxisnähe in Lehre und Forschung aus. Rund 75 Prozent der Studiengänge werden in englischer Sprache gelehrt und inzwischen fühlen sich rund 6.700 Studierende aus mehr als 120 verschiedenen Nationen an der Hochschule Rhein-Waal wohl. Dadurch werden den Studierenden ein interkultureller Austausch und eine optimale Vorbereitung auf den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt eröffnet.

 

Pressekontakt:

Magdalena Virgo
Leiterin Stabsstelle Strategische Kommunikation und Marketing

Hochschule Rhein-Waal
Campus Kleve
Marie-Curie-Straße 1
Navigationsadresse: Wiesenstraße 35
D-47533 Kleve

Tel.: +49 (0) 2821 806 73-226
Fax: +49 (0) 2821 806 73-160
E-Mail: magdalena.virgo@hochschule-rhein-waal.de
Internet: www.hochschule-rhein-waal.de