Tag des offenen Denkmals am 09.09.2018 in Kleve

Der Tag des offenen Denkmals ist eine bundesweite Kulturveranstaltung, die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird und jährlich am…

Tag des offenen Denkmals 2018Der Tag des offenen Denkmals ist eine bundesweite Kulturveranstaltung, die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird und jährlich am zweiten Sonntag im September stattfindet.

Unter dem diesjährigen Motto „Entdecken, was uns verbindet" finden auch in Kleve am Sonntag, dem 09. September verschiedene Veranstaltungen statt. So organisiert die Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve Führungen durch die Minoritenkirche. Dabei wird die Geschichte des Minoritenklosters bis heute thematisiert und die Sakristei, das Chorgestühl und die Barockkanzel besichtigt. Die Führungen beginnen ab 11 Uhr stündlich bis 14 Uhr am Pastor-Leinung-Platz (hinter dem Rathaus).

Außerdem kann die Alte Kirche in Kellen, die normalerweise nicht geöffnet ist, im Rahmen einer Führung des Kellener Heimat- und Kulturvereins Cellina besichtigt werden. Die Führungen starten um 10.30 Uhr, 12.30 Uhr und 14.30 Uhr an der Alten Kirche an der Kreuzhofstraße und führen zum Memorial Park am Kellener Friedhof und zur Neuen Kirche an der Overbergstraße.

Um 14 Uhr beginnt darüber hinaus ein fachlich geführter Spaziergang von der Schwanenburg bis zum Papenberg, der die Einflüsse aus verschiedenen Ländern auf die Klever Gartenkunst mit Anregungen zur sichtbaren Wiederbelebung verdeutlicht. Die Tour wird vom Arbeitskreis Kermisdahl-Wetering im Klevischen Verein für Kultur und Geschichte e.V. organisiert und beginnt an der Schwanenburg.

Nähere Informationen zum Tag des offenen Denkmals gibt es auf www.tag-des-offenen-denkmals.de und zum Programm in Kleve auf www.kleve-tourismus.de und in der Touristinfo am Minoritenplatz 2 im neuen Rathaus.