Tanzwoche für Jugendliche in den Ferien

Ein Ferienprojekt vom 19. bis 23. August spricht alle Jugendlichen an, die gerne tanzen. Unter dem Motto "Neue Moves und Choreographien erlernen -…

Ein Ferienprojekt vom 19. bis 23. August spricht alle Jugendlichen an, die gerne tanzen. Unter dem Motto "Neue Moves und Choreographien erlernen - Wir bringen den Tanz in die Stadt!" vermittelt das Dreierteam Ella Lichtenberger, Elke Welz-Janßen und Frank Rensing spannende Arten von Tanz und Bewegung. Ob Hiphop oder Streebeat, Disco oder Ballett - viele Tanzstile, die die Jugendlichen lieben oder neu probieren wollen, fließen ein. Aber auch wer kein Bewegungsgenie ist, wird sich hier wohlfühlen. Denn das Leitmotiv heißt: "Bewegen und nicht bewegen". Am Ende entsteht etwas ganz Neues: "TanzRaum Kleve" heißt dieses Abenteuer, das seit 2016 schon dreimal mit großem Erfolg über die Bühne ging.

Tanzraum KLeve 2019Besonders wichtig in dieser Woche ist auch die Begegnung: Eingeladen sind Klever Jugendliche - Einheimische ebenso wie Geflüchtete, die aus unterschiedlichen Heimatländern nach Kleve gekommen sind. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Projekt wird von der LAG Tanz aus Mitteln des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert. Vor Ort wird es durchgeführt von der VHS Kleve in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum KALLE und der Joseph-Beuys-Gesamtschule.

Start ist am Montag, 19.8., um 11 Uhr in der VHS-Turnhalle Böllenstege (gegenüber Saturn-Laderampe); getanzt wird täglich von 11 bis 16 Uhr in der Halle und an verschiedenen Orten in der Stadt. Am Ende steht eine öffentliche Präsentation am Freitag, 23.8.

Anmeldeformulare liegen bei der VHS, im KALLE und an vielen Orten aus. Mehr infos bei Frank Rensing im KALLE, Tel. 02821-14548, info@jz-kalle.de und auf Facebook (jugendzentrum.kalle)