Unterwegs in einer "urtümlichen" Landschaft

Das Kranenburger Moor (Armenveen) ist eine heute „urtümlich" anmutende, sehr reizvolle Landschaft mit feuchtem Grünland, weiten Röhrichten und…

Das Kranenburger Moor (Armenveen) ist eine heute „urtümlich" anmutende, sehr reizvolle Landschaft mit feuchtem Grünland, weiten Röhrichten und großflächigen Weidengebüschen. Es liegt am Südrand der Düffel, dort, wo Rheinaue und Höhenzug aufeinander treffen. Durch permanent hohen Grundwasserstand kam es hier zur Niedermoorbildung. Um diese Flächen nutzen zu können, bedurfte es einer Grundwasserabsenkung durch ein Netz langer, breiter Gräben. Der Besucher-Rundweg ermöglicht tiefe Einblicke in ein ungewöhnliches Landschaftsbild. Im Spätwinter können hier Rehe, Greifvögel, diverse Singvögel, darunter der seltene Raubwürger und mit etwas Glück erste Schwarzkehlchen, beobachtet werden.

Bitte Fernglas und wetterfeste Kleidung mitbringen!

Treffpunkt: Samstag, 18. Februar, 14.00 Uhr in Kranenburg, Klever Straße (B 9), Ecke Kurze Hufen, am Besucher-Parkplatz NSG Kranenburger Moor.