Weitere neue Angebote der VHS

Musikgeschichte an der VHS mit Hans Linnartz Wie Musik uns umwirft, packt, stört, veredelt, aufregt, anregt, beruhigt, bezaubert, reizt, entsetzt,…

Musikgeschichte an der VHS mit Hans Linnartz

Wie Musik uns umwirft, packt, stört, veredelt, aufregt, anregt, beruhigt, bezaubert, reizt, entsetzt, wütend macht - das sind die Leitfragen in einem etwas anderen Kurs zur Musikgeschichte. Im Zentrum steht das bewusste(re), gemeinsame, und doch so individuelle Hören. Start ist am Dienstag, 30.10., von 15 bis 17.15 Uhr im Musiksaal der VHS an der Hagschen Poort. Insgesamt läuft der Kurs über fünf Wochen.

Hans Linnartz hat diesmal breit gefächertes Themenspektrum vorbereitet: Instrumente und ihre spezifische Sprache - Musik und Theater/Film - "Ernste" Musik und "Volksmusik" - Improvisation: Kreativität verwandelt in Klang - Die Wende von 1950: Highlights von damals bis heute! Musik besser verstehen lernen durch den Austausch über die Hörerfahrungen, das bleibt die Methode der Wahl. Der Dozent streut behutsam Informationen zur Musikgeschichte, -theorie und Aufführungspraxis ein. Es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Anmeldung bis 23.10. bei der VHS Kleve, www.vhs-kleve.de, Infotelefon 02821-84718 oder 84-718.

 

Mit der VHS zur Gabriele Münter-Ausstellung in Köln

Das Kölner Museum Ludwig zeigt noch bis Januar die große Sonderausstellung "Gabriele Münter - Malen ohne Umschweife". Am Samstag, 24.11., bietet die VHS Kleve eine Exkursion dorthin an. VHS-Dozent Gerd Borkelmann führt durch die Münter-Schau und nach einer Pause durch die neugehängte ständige Sammlung mit vielen Höhepunkten. Abfahrt ist um 9.20 Uhr ab Bahnhof Kleve, Rückkehr um 18.35 Uhr.

Gabriele Mün­ter (1877-1962) war eine zen­trale Kün­stler­fig­ur des deutschen Ex­pres­sion­is­mus und der Kün­st­ler­gruppe „Der Blaue Re­it­er", deren Grün­dung in Mün­ters Haus in Mur­nau statt­fand. Über ihre Rolle als en­gagierte Per­sön­lichkeit, Ver­mitt­lerin und langjährige Lebens­ge­fährtin Wass­i­ly Kandin­skys hi­naus zeigt die Ausstellung im Kölner Museum Ludwig er­st­mals, wie wichtig und ei­gen­ständig Gabriele Mün­ter als Ma­lerin war: Mit über hun­dert Gemäl­den, darun­ter er­st­mals der Öf­fentlichkeit präsen­tierte Werke aus dem Nach­lass, er­laubt sie ei­nen neuen Blick auf diese starke Kün­st­lerin. Ihre Of­fen­heit und Ex­per­i­men­ti­er­freudigkeit als Ma­lerin, Fo­to­grafin und Gra­fik­erin wird nun er­st­mals aus­führ­lich präsen­tiert.

Ausführliche Informationen unter www.vhs-kleve.de oder im aktuellen Programmheft. VHS-Infotelefon 02821 84-718. Anmeldungen sind bis 2.11. möglich.

 

Mit der VHS zur Rheinoper in Duisburg: Verdis Otello

Die nächste Opernfahrt der Volkshochschulen Kleve und Gelderland führt am Freitag, 23.11., nach Duisburg zu Giuseppe Verdis Spätwerk „Otello". In der Teilnahmegebühr von 26,40 EUR sind die Eintrittskarte für einen guten Platz in Parkett oder Rang sowie ein Programmheft enthalten. Eine halbe Stunde vor Beginn gibt es eine Einführung in das Werk des Abends durch einen Mitarbeiter der Dramaturgie. Anreise wahlweise kostenfrei mit der Bahn 17.08 ab Emmerich Bhf oder 17.58 ab Geldern Bhf, oder in PKW-Fahrgemeinschaften um 17.30 Uhr ab Kleve Bahnhof.

In Michael Thalheimers Inszenierung von Verdis Spätwerk „Otello" herrscht Dunkelheit, die ewige Nacht eines von Angst, Misstrauen und Paranoia beherrschten Hirns. Darin phosphoreszieren einzelne Gestalten, allen voran Jago, der Schurke, Auswurf der Gesellschaft, dessen Credo das absolute Nichts beschwört. Und Desdemona, die Leuchtende, Weise, die in einer Welt voller Intrigen, Gemeinheiten und Dekadenz den Gleichgesinnten sucht, den sie liebt - und der sie töten wird. "Das hat an diesem Abend einen wahrhaft unerbittlichen Drive, weil Musik und Szene einander potenzieren," schrieb Wolfram Goertz nach der Premiere in der RP vom 10.10.2016.

Anmeldung bis 24.10.2018 bei der VHS Kleve oder online unter www.vhs-kleve.de. VHS-Infotelefon 02821 84-718.

 

Seminar für Fortgeschrittene:
Excel - fortgeschrittene Techniken (Nachwerbung)

Vom 19. - 23. November bietet die VHS Kleve ein 5-tägiges Kompaktseminar (jeweils ganztags) an, das fortgeschrittene Techniken in Excel vermittelt.

Microsoft Excel bietet neben seinen grundlegenden Funktionalitäten noch vielfältige Möglichkeiten zur Optimierung von Arbeitsmappen und Tabellen. In dieser Bildungswoche werden thematisch einige "Specials" vorgestellt und geübt.

Inhalte: Formeln und Funktionen clever nutzen, Daten aufbereiten, analysieren und präsentieren, Datentools und Visualisierung von Daten.

Veranstaltungsnummer O644270,
Voranmeldung erforderlich (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve, Info-Telefon 02821/84-716.