Workshop zum Thema Innenstadtentwicklung Kleve

Gemeinsam für Kleve „Das war ein gelungener und konstruktiver Austausch! Daran wollen wir mit weiteren Treffen anknüpfen.“ Zu diesem Fazit kamen die…

WorkshopteilnehmerGemeinsam für Kleve

 „Das war ein gelungener und konstruktiver Austausch! Daran wollen wir mit weiteren Treffen anknüpfen.“ Zu diesem Fazit kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Workshops, der die aktuelle Situation und Zukunft der Klever Innenstadt zum Thema hatte. Nach der Veranstaltung im März dieses Jahres in der Stadthalle zum Thema „Klever Innenstadt – gemeinsam handeln“ hatten sich bereits Arbeitskreise zu den Themen Weihnachten, Veranstaltungen, Kommunikation und Aufenthaltsqualität gebildet, um weiterhin an der  Belebung und Attraktivität der Innenstadt mitzuarbeiten.

Gewerbetreibende aus diesen Arbeitskreisen trafen sich nun mit der Verwaltungsspitze der Stadt Kleve, dem Citymanagement Innenstadt Kleve und der Wirtschaft, Tourismus und Marketing Stadt Kleve GmbH auf der Wasserburg Kleve, um das weitere gemeinsame Vorgehen abzustimmen.

Während des Workshops erarbeiteten die Beteiligten Grundlagen für die strategischen Ziele der Innenstadtentwicklung. Zahlreiche Ideen wurden gesammelt und diskutiert. Im Rahmen des nächsten Treffens gleich zu Beginn 2019 sollen diese Ideen – in einem erweiterten Teilnehmerkreis –  detaillierter ausgearbeitet werden. „Unter dem Motto ‚Gemeinsam für Kleve‘ soll somit ein Rahmen geschaffen werden, um eine innerstädtische Strategie zu erarbeiten und daraus gemeinsam Handlungsfelder und Maßnahmen abzuleiten und natürlich umzusetzen“, betonte Citymanagerin Anke Haun.

Zudem machten sich  die Teilnehmer Gedanken zu den Rahmenbedingungen, wie eine Zusammenarbeit der Händler untereinander, aber auch mit der Stadt Kleve nach der Auflösung des Klever City Netzwerks (KCN) fortgeführt werden kann. So sollen ab Januar  regelmäßig Folgetreffen stattfinden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten während des Workshops außerdem deutlich, dass sie alle Bürgerinnen und Bürger, alle Gewerbetreibenden und weiteren Interessierten einladen möchten, die Arbeitskreise mit ihren Ideen tatkräftig zu unterstützen. Informationen dazu erhält man bei Petra Hendricks von der Wirtschaft, Tourismus und Marketing Stadt Kleve GmbH unter der Telefonnummer 02821/84-808.

Hintergrund

Das Integrierte Handlungskonzept bildet den Rahmen für die Entwicklung der Innenstadt bis Ende 2018. „Integriert“ bedeutet, dass alle Themenfelder und Funktionen einer Innenstadt berücksichtigt werden (Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und öffentlicher Raum) und dass unterschiedliche Gruppen und Akteure  einbezogen werden. Für Kleve wurde 2013 ein Integriertes Handlungskonzept erarbeitet. In diesem Konzept sind drei Themenfelder als Schwerpunkte festgelegt: Öffentlicher Raum, Baukultur und Kommunikation. Gefördert wird das Integrierte Handlungskonzept über die Städtebauförderung von Bund und Land, vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.