Inhalt

Abenteuerspielplatz Robinson arbeitet mit Onlineanmeldung

Datum der Meldung: 28.04.2021

Seit fast einem halben Jahrhundert existiert der Abenteuerspielplatz Robinson. Aktuell wird die Arbeit mit den Kindern in einem noch nie dagewesenen Umfang durch die Corona-Pandemie beschwert. Und dennoch hat der von den Erziehern Thomas Lübeck und Patrick Schwake geleitete Abenteuerspielplatz mit seinem großzügigen, knapp 8.000 m² umfassenden Außengelänge gute Möglichkeiten, zumindest mit einigen Kindern aktive Kinder- und Jugendarbeit zu leisten.

Typisch für das Angebot des „Robis“ ist eigentlich die offene Arbeit. Alle Klever Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren sind herzlich willkommen spontan, in den „Robikosmos“ einzutauchen. Die aktuelle Coronaschutzverordnung lässt Angebote an der frischen Luft derzeit allerdings nur für maximal 20 Kinder in Präsenz zu. Daneben herrscht eine Abstands- und Maskenpflicht und es sind die weiteren bekannten Infektionsschutzstandards einzuhalten.

Die Höchstzahl der Besucher und die Rückverfolgbarkeit stellt die Stadt Kleve nun mit einer neuen Onlinereservierung sicher. Eltern können für ihre Kinder einen Tag auf dem Robi buchen. Der Link zur Anmeldung wurde unter diesem Artikel veröffentlicht.

Für die Zukunft sind Aktivitäten auch am Samstag geplant. Hier plant die Stadt Kleve dem vielfachen Wunsch der Kinder nachzukommen und Öffnungszeiten anzupassen. Einzelne Samstage sollen zum Familientag ausgerufen werden.

Weiterführende Informationen

nach oben