Inhalt

Angebote der VHS

Datum der Meldung: 30.01.2020

Vor Ort:
Klever Kinos im Tichelpark

Das Tichelpark-Kino ist ein fester Bestandteil des Freizeitangebotes der Kreisstadt Kleve und wird auch von den benachbarten Städten frequentiert. In Zeiten, in denen man sich als Filmfan mit bis zu fünfzehn Filmstarts pro Woche beschäftigen kann, bemühen sich die Filmtheaterbetriebe Tichelpark GmbH in den acht in Kleve zur Verfügung stehenden Kinosälen, jede Woche ein ausgewogenes Programm zu spielen. So wird überwiegend der sogenannte "Mainstream" bedient, da diese Art Film in Kleve am meisten frequentiert wird. Zum Ausgleich wurde u.a. die Filmreihe "Film am Mittwoch" geschaffen, deren Programm in der Hauptsache das Filmkunst- bzw. Arthouse-Publikum berücksichtigt.

Nach einer Begrüßung und der Vorstellung des Kinos bietet dieser Termin am Mittwoch, 11.3.2020, 14.30 Uhr, einen Rundgang durch die Kinosäle und die Foyers, auch der Vorführraum des Kino 1 und die Kinosäle 6 bis 8 werden besichtigt. Dazu gibt es eine Einführung in die digitale Vorführtechnik. Anschließend wird ein kurzer Film gezeigt, der das dreidimensionale Kino demonstriert.

Veranstaltungsnummer R611053,
Anmeldung bis 27. Februar (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve. Weitere Informationen unter Telefon 02821/84-716.

 

VHS-Angebot in Rees:
Blind schreiben statt tippen: Tastschreiben am PC

Die 10-Finger-Tastschreib-Methode am Computer steht im Mittelpunkt eines Kurses in Rees. Ergänzend dazu wird die situationsbezogene Textverarbeitung (Formbriefe, Bewerbungsschreiben, DIN 5008) vermittelt.
Ab 27. Februar wird ein Kurs (donnerstags, 18.00-19.30 Uhr) in der Hauptschule am Westring angeboten, der sich für junge Leute ab ca. 14 Jahren und auch für Erwachsene eignet.

Veranstaltungsnummer R633022,
Anmeldung (schriftlich, persönlich oder online unter „www.vhs-kleve.de") im Bürgerservice der Stadt Rees am Markt oder bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve. Weitere Informationen unter Telefon 02821/84-716.

 

Schon mal was vom „SES - Senior-Experten-Service" gehört?

Sie möchten nach Ihrem Berufsleben ehrenamtlich tätig werden, wissen aber nicht so recht, wo und bei wem Sie einhaken können? Hier könnte den Senior-Experten-Service (SES) ins Spiel kommen. Der SES ist als Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit weltweit tätig. Seine ehrenamtlichen Einsätze finden in erster Linie in Entwicklungs- und Schwellenländern und in Deutschland statt. Vom Expertenwissen des SES profitieren im In- und Ausland unter anderem öffentliche Verwaltungen, soziale und medizinische Einrichtungen und Institutionen der Grund- und Berufsbildung. Einen besonderen Schwerpunkt in Deutschland bildet die Förderung junger Menschen in Schule und Ausbildung. Alle SES-Einsätze folgen dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Ihr Ziel ist der Wissens- und Erfahrungstransfer zur Verbesserung der Zukunftsperspektiven anderer. Seinen Expertinnen und Experten ermöglicht der SES bereichernde Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen und Kulturen, die nicht selbstverständlich sind - Erfahrungen, die in unserer Gesellschaft weiterwirken.
Gabi Heimsoth und Hans-Georg Steiffert stellen Ihnen den SES vor und informieren Sie über Möglichkeiten, für ihn tätig zu werden.

Vortrag am Donnerstag, dem 6. Februar 2020 bei der VHS Kleve, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve, 18.00 bis 19.30 Uhr. Freier Eintritt, Anmeldung nicht nötig. Weitere Informationen unter Telefon 02821/84-715.

Ansprechpartner

Name Kontakt
40 Volkshochschule
Hagsche Poort 22
47533 Kleve
Tel.: 0 28 21 / 84-777
VHS@kleve.de

nach oben