Inhalt

Ticker: Bombenfund an der Küppersstraße

Datum der Meldung: 07.05.2021

AktuellesDiese Pressemitteilung wurde fortlaufend aktualisiert!

Meldung 17.30 Uhr

Die Bombe wurde erfolgreich entschärft und die Sicherheitsbereiche werden wieder aufgehoben.

Ein ganz herzlicher Dank geht an den Kampfmittelräumdienst sowie an alle Einsatzkräfte.

 

Meldung 17.00 Uhr

Der Kampfmittelräumdienst hat soeben mit der Entschärfung begonnen.

Da sich noch Personen im inneren Sicherheitsbereich aufgehalten haben, hat sich der Beginn der Entschärfung verzögert.

 

Meldung 16.20 Uhr

Da sich noch Personen im inneren Sicherheitsbereich aufhalten, verzögert sich die Entschärfung.

 

Meldung 13.45 Uhr

Personen im äußeren Sicherheitsbereich werden gebeten, sich ab 14.00 Uhr nicht mehr im Freien aufzuhalten.

Die Gewerbetreibenden werden gebeten, Ihre Kundschaft entsprechend zu informieren.

 

Meldung 12.35 Uhr

Die Entschärfung der Bombe ist heute gegen 15.30 Uhr vorgesehen.

Zum Schutz der Bevölkerung werden folgende Sicherheitsbereiche gebildet:

a)    Innerer Sicherheitsbereich

  • Ackerstraße, von Brahmsstraße bis Haus Nr. 134
  • Am Mühlenberg
  • An den vier Winden
  • Asternweg
  • Beethovenstraße
  • Blumenstraße
  • Böcklerstraße, von Schmidtstraße bis Haus Nr. 39 und von Schmidtstraße bis Haus Nr. 8 und Haus Nr. 20, 24, 26
  • Brahmsstraße
  • Brandströmstraße, Haus Nr. 5 und 7
  • Frankenstraße, von Römerstraße bis Haus Nr. 53 und Haus Nr. 43
  • Fredestraße
  • Fritz-Pannier-Straße
  • Görrestraße
  • Graf-Otto-Straße
  • Gutenbergstraße, von Wagnerstraße bis Ackerstraße
  • Haydnstraße
  • Hellingsbüschchen
  • Hoffmannallee, von Haus Nr. 34 - 62
  • Hunscheidstraße
  • Jülicher Straße
  • Karolingerstraße
  • Kleine Ackerstraße
  • Kleiststraße
  • Küppersstraße
  • Lindenallee, von Haus Nr. 63 bis Haus Nr. 127
  • Merowingerstraße, von Lindenallee bis Haus Nr.145
  • Mittelweg, von Lindenallee bis Haus Nr. 132
  • Mozartstraße
  • Nelkenstraße
  • Nimweger Straße, von Lindenallee bis Haus Nr. 27
  • Pastor-Janßen-Weg
  • Richard van de Loo-Straße,
  • Römerstraße, von Haus Nr. 25 bis Lindenallee
  • Rosenstraße
  • Schauinsland
  • Schmidtstraße
  • Scholtenstraße
  • Stadionstraße
  • Stapperstraße
  • Thaerstraße
  • Tichlers Mühle
  • Tulpenweg
  • Von-Velsen-Straße
  • Wagnerstraße
  • Welbershöhe, von Merowingerstraße bis Haus Nr. 8
  • Willy-Brandt-Straße

Die dort wohnende/ arbeitende Bevölkerung hat bis spätestens 13.30 Uhr die Wohnungen/ Gewerbetriebe zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen.

Die Stadt Kleve bietet den Betroffenen Unterkunft in der Mehrzweckhalle Materborn, Dorfstraße 28, 47533 Kleve.

Im inneren Sicherheitsbereich müssen ca. 4.500 Personen evakuiert werden.

b)    Äußerer Sicherheitsbereich

Der äußere Sicherheitsbereich erstreckt sich über einen Radius von 1 km um den Fundort. Hier ist auf die Lautsprecherdurchsagen der Feuerwehr zu achten.

Die Bewohner des äußeren Sicherheitsbereiches dürfen sich nicht im Freien aufhalten.

Für allgemeine Rückfragen steht der Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Tel.-Nr. 02821/ 84-384 sowie 02821/ 84-474, zur Verfügung.

Schwerkranke und Körperbehinderte werden, soweit erforderlich, durch den Krankentransportdienst aus dem Gefahrenbereich gefahren. Entsprechende Wünsche sind ab sofort an die Leitstelle, Tel.-Nr.  02821/ 19222, zu richten.

Alle übrigen Personen können sich während der Entschärfungszeit ebenfalls in der Mehrzweckhalle Materborn, Dorfstraße 28, 47533 Kleve, aufhalten.

10-Zentner-Bombe an der Küppersstarße 

 

Meldung 12.20 Uhr

Es handelt sich um eine Zehn-Zentner-Bombe.

Entsprechende Sicherheitsbereiche werden eingerichtet:

Übersicht innere und äußerer Sicherheitsbereich (500m und 1000m Radius) 

(Karte zum vergrößern bitte anklicken)

 

Meldung 10.45 Uhr

Der Verdacht eines Bombenblindgängers an der Küppersstraße hat sich bestätigt.

Die Freilegung der Bombe dauert jedoch noch an. Sobald die Größe der Bombe endgültig feststeht, werden die Sicherheitsbereiche festgelegt.

Es wird umgehend informiert, wenn weitere Informationen vorliegen.

Außerdem wird per Lautsprecherdurchsagen der Freiwilligen Feuerwehr und Polizei, NINA-App und Antenne Niederrhein informiert.

Für allgemeine Rückfragen steht die Ordnungsbehörde der Stadt Kleve, Tel.-Nr. 02821/ 84-474 sowie 02821/ 84-384, zur Verfügung.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Dückerhoff, Renate
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 474
E-Mail: Renate.Dueckerhoff@Kleve.de
Hübbers, Greta
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 384
E-Mail: Greta.Huebbers@Kleve.de

Downloads

nach oben