Inhalt

Die Weiterentwicklung der Innenstadt im Fokus

Datum der Meldung: 30.01.2020

Ein Duo für die Innerstadt: Mittlerweile ist Lena Börsting gemeinsam mit Petra Hendricks von der Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH in Kleve als Citymanagerin tätig. Ziel der beiden ist es, die Innenstadt weiterzuentwickeln und fit für die Zukunft zu machen. Dazu ist ein enger ustausch mit den Händlern wichtig, wie beide betonen. Ein wichtiges Instrument dazu ist das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt Kleve.

„Wir sind für die Klever Einzelhändler bei Fragen und Anregungen zur Innenstadt die erste Anlaufstelle", so Lena Börsting und Petra Hendricks, die gemeinsam das Klever Citymanagement bilden. Ihre Aufgabe ist es, alle Zielgruppen in die Innenstadtentwicklung einzubinden und den regelmäßigen Austausch zu fördern. „Gerade, weil in Kleve keine übergreifende Händlervereinigung besteht, ist es wichtig, miteinander zu kommunizieren und an einem Strang zu ziehen."

Um diese Ziele zu erreichen, möchten sie beispielsweise feste Kommunikationsstrukturen etablieren sowie eine Strategie entwickeln, die das Engagement der Bürger verstärkt und Kooperationen fördert. „Wir werden weiterhin die Händler in unsere Ideensammlungen und Entscheidungsprozesse mit einbeziehen, denn nur so kann sich die Klever Innenstadt für die Zukunft positionieren."

Unterschiedliche Schwerpunkte

Daneben zeichnet sich Petra Hendricks vor allem für die Organisation der Stadtfeste und anderer Veranstaltungen verantwortlich. Zudem ist sie die Schnittstelle zur Stadtverwaltung. Lena Börsting ist hingegen erste Ansprechpartnerin, wenn Interesse an den Förderprogrammen im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt Kleve besteht: Über das Fassadenund Hofflächenprogramm werden Maßnahmen zur Modernisierung und Verschönerung von Immobilien in der City gefördert, der Verfügungsfonds kann für unterschiedlichste Maßnahmen, die zur Attraktivität der Innenstadt beitragen, in Anspruch genommen werden.

Citymanagement Innenstadt Kleve

Informationen zu allen Fragen rund um das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt Kleve und den Verfügungsfonds beantwortet das CitymanagementInnenstadt Kleve, Lena Börsting, Tel. 0 28 21 - 711 56 56, citymanagement@kleve.de. Petra Hendricks ist telefonisch unter der Nummer 02821 - 84-808 und per EMail: petra.hendricks@kleve.de zu erreichen.

Hintergrund
Das Integrierte Handlungskonzept bildet den Rahmen für die Entwicklung der Innenstadt bis Ende 2022. Integriert" bedeutet, dass alle Themenfelder und Funktionen einer Innenstadt berücksichtigt werden (Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und öffentlicher Raum) und dass unterschiedliche Gruppen und Akteure einbezogen werden. Für Kleve wurde 2013 ein Integriertes Handlungskonzept erarbeitet. In diesem Konzept sind drei Themenfelder als Schwerpunkte festgelegt: Öffentlicher Raum, Baukultur und Kommunikation. Gefördert wird das Integrierte Handlungskonzept über die Städtebauförderung von Bund und Land, vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Ansprechpartner

Name Kontakt
Hendricks, Petra
Minoritenplatz 2
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 808
E-Mail: Petra.Hendricks@Kleve.de

nach oben