Inhalt

Gedenken an die Reichspogromnacht

Datum der Meldung: 03.11.2018

Am 9. November erinnern wir uns alljährlich an die schrecklichen Ereignisse der Reichspogromnacht 1938 und ihre Folgen.

Die Stadt Kleve und die Nachbarn ohne Grenzen / Buren zonder grenzen laden zum Gedenken an die Pogromnacht am Freitag, dem 09.11.2018, um 15.00 Uhr auf dem Platz der ehemaligen Synagoge an der Reitbahn in Kleve ein.

Umrahmt von Wortbeiträgen durch Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule am Forstgarten sowie Musikbeiträgen durch Kalina Asare und Thomas Ruffmann werden Bürgermeisterin Sonja Northing, Maria Diedenhofen, Frits Gies und Wilhelm Lascho vortragen. Jem van den Burg wird das Kaddisch / Totengebet sowie das Friedensgebet sprechen.

Im Anschluss an die Gedenkfeier sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich zur weiteren Begegnung in das Kolpinghaus eingeladen.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Welbers, Martina
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 243
E-Mail: Martina.Welbers@Kleve.de

nach oben