Inhalt

Kindertheater-Tipp: Vier sind dann mal weg

Datum der Meldung: 06.11.2019

Es ist das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten, das Gebrr (Esther Krause-Paulus) und Grimm (Rainer Besel) erzählen und am Mittwoch, dem 20. November, um 15.30 Uhr (Einlass: 15 Uhr) als bestes Clownstheater daherkommt.

Vier sind mal wegDoch zunächst sitzt Grimm noch vor der Garage und repariert die Fahrräder, da er und Gebrr eine große Radtour machen wollen. Doch da gibt es einen kleinen Haken: Gebrr hat heute überhaupt keine Lust auf Radfahren! Und keine Überredungskunst kann sie dazu bewegen, sich doch noch aufs Rad zu schwingen. Außer, ja außer Grimm würde ihr ein Märchen erzählen, aber eines ohne Radfahren. Dann würde sie es sich nochmal überlegen. Also erzählt Grimm ein Märchen; das Märchen von einem Drahtesel, einem Wackeldackel, einem Katzenauge und einem Wasserhahn. Wovon bitte? Moment mal, sind das nicht? Richtig, die vier Tiere aus dem Märchen “Die Bremer Stadtmusikanten”: Esel, Hund, Katze und Hahn, die sich bekanntlich auf ihre alten Tage aufmachen, eine bessere Welt für sich zu finden. Ob Gebrr und Grimm sich am Ende auch auf den Weg machen? Auf jeden Fall wird es eine bewegte Märchenstunde mit einem Esel, der auf Draht ist, einem Hund, der immer zustimmend nicken kann, einem fast blinden Katzenauge und einem tropfenden Wasserhahn, einem Logo Mobil Fluchtauto, einer spannenden Verfolgungsjagd und, und, und ....

Karten sind noch an der Information im Rathaus der Stadt Kleve, über www.kleve.reservix.de oder an der Tageskasse erhältlich.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Derks, Stephan
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 254
E-Mail: Stephan.Derks@Kleve.de

nach oben