Inhalt

Schutz von Frauen vor Gewalt in Deutschland

Datum der Meldung: 02.02.2018

One Billion RisingAktionsaufruf:

Ein starkes Zeichen für ein gewaltfreies Leben von Mädchen und Frauen!
Am 1.Februar 2018, tritt die Istanbul-Konvention auch in Deutschland in Kraft. Schutz von Frauen vor Gewalt in Deutschland. Mit dem Beitritt zum Übereinkommen verpflichtet sich Deutschland, auch in Zukunft alles dafür zu tun, um Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen, Frauen zu schützen und ihnen Hilfe und Unterstützung zu bieten.

Starker und einheitlicher Schutz vor Gewalt in Europa!
Mit der Ratifikation setzt Deutschland auch international ein wichtiges Signal. Damit es gelingt, auf europäischer Ebene einheitliche Schutzstandards zu schaffen, ist es wichtig, dass möglichst alle 47 Mitgliedstaaten des Europarats dem Übereinkommen beitreten. Mit Deutschland haben nun insgesamt 25 Staaten die Istanbul-Konvention ratifiziert.
Das Gesetz ist am 26. Juli 2017 im Bundesgesetzblatt II verkündet worden. Nach Hinterlegung der Urkunde wird das Übereinkommen für Deutschland nun am 1. Februar 2018 in Kraft treten.
Die 81 Artikel des Übereinkommens enthalten umfassende Verpflichtungen zur Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, zum Schutz der Opfer und zur Bestrafung der Täter. Die Konvention zielt damit zugleich auf die Stärkung der Gleichstellung von Frau und Mann und des Rechts von Frauen auf ein gewaltfreies Leben.

Auch in Kleve wollen wir ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen.
Hierzu lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kleve am 14.02.2019 von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr zum
One Billion Rising Dance auf dem Koekoekplatz 1 in Kleve ein.

Weltweit ist jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen... Nochmal: Jede dritte Frau auf dieser Welt ist im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen. Berührt Sie das? 1, 2, sie ... 1, 2, und sie auch. One-Billion-Rising ist ein gewaltiger weltweiter Flash-Mob, der seinem Zorn darüber Ausdruck verleiht, tanzend, trommelnd und singend. 1 Milliarde - one billion, die für eine Welt aufstehen, in der Frauen nicht länger degradiert, verletzt und damit ein Leben lang gezeichnet sind. One-Billion-Rising findet zum fünften Mal überall auf der Welt statt. 2017 sind über eine Millionen Frauen aufgestanden und haben mit Ihrem Tanz zum Ausdruck gebracht,dass die Gewalt gegen Frauen ein Ende haben muss.

Studierende der Hochschule Rhein Waal, Studiengang Gender and Diversity unterstützen die Aktion auf dem Koekoekplatz in Kleve mit Infoständen, Plakaten, und indem sie als Vortänzerinnen allen BesucherInnen den Tanz beibringen.

Klaus van Boekel,
Kleves bekanntester "Multipercussionist",
spezialisiert auf westafrikanische
und lateinamerikanische Rhythmen, wird mit seinem traditionellem Ensemble "Woro" den diesjährigen One Billon Rising Dance in Kleve am 14.02.2018 von 17.30-18.30 Uhr eröffnen und begleiten.
Alle KleverInnen und Klever sind herzlich eingeladen,
ein starkes Zeichen für ein gewaltfreies Leben von Mädchen und Frauen zu setzen. „

Link zur Veranstaltung OBR 2018 bei FB:
Facebook Veranstaltung zu One Billion Rising

Über den Künstler:
www.djembe-play.de/
www.woro-africa.eu

One Billion Rising Dance Kleve 2017 mit Einladung für 2018:
Facebook Veranstaltung One Billiom Rising Dance Kleve

Hier findet Ihr alle Infos zur Aktion:
www.onebillionrising.de/

Hiermit könnt Ihr den Tanz üben:
www.onebillionrising.de/anleitung/

Hier findet Ihr alle Hilfsorganisationen zum Thema Gewalt im Kreis Kleve:
www.zuhause-gewalt.de

 

 

Ansprechpartner

Name Kontakt
Tertilte-Rübo, Yvonne
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 279
E-Mail: Yvonne.Tertilte-Ruebo@Kleve.de

nach oben