Inhalt

Severin von Eckardstein springt ein

Datum der Meldung: 07.10.2019

Fieberhafte Infekte machen auch vor Pianisten nicht halt. Cédric Pescia hat es gerade richtig erwischt, so dass er am morgigen Dienstag, 8. Oktober, nicht zum Konzert nach Kleve anreisen, geschweige denn spielen kann. Glücklicherweise konnte ein Einspringer gefunden werden. Severin von Eckardstein übernimmt freundlicherweise das Klavierrecital morgen Abend in der Klever Stadthalle und rettet damit kurzfristig diesen um 20 Uhr beginnenden Konzertabend.

„Die Musik ist seine Natur, und das Klavier ist das Instrument, das er dazu bestimmt hat, sie uns zu vermitteln“ schreibt die Fachpresse über Severin von Eckardstein, der in Kleve kein unbekannter mehr ist. Nicht nur war er beim Klaviersommer in diesem Jahr unter freiem Himmel zu hören, in der Saison 2016/17 gastierte er im Klavierquartett mit Franziska Hölscher, Isabelle van Keulen und Danjulo Ischizaka im Reihenkonzert.

Der aus Meerbusch stammende und in Berlin lebende Pianist ist zur Zeit auf Konzertreise in den Niederlanden und in Belgien. Von dort bringt er nach Kleve Werke von Chopin, Scriabin, Brahms und Prokofiev mit, dazu auch zwei Werke des songenannten „Moskauer Brahms“ Nicolai Medtner. Es dürfte nur wenige Pianisten geben, die bei so vielen Wettbewerben zu den Preisträgern zählten wie von Eckardstein: in Leeds, in Bozen, in München, und als Gewinner in Brüssel, beim "Grand Prix International Reine Elisabeth". Es wird also ein Klavierabend ohne Bach und Schubert werden, doch auch dieses hochromantische Repertoire ist facettenreich, und Severin von Eckardstein kein hämmernder Klaviertitan, sondern ähnlich feinsinnig und sensibel für das ausgewählte Repertoire, wie sein Kollege Cédric Pescia, dem wir vom Niederrhein aus baldige Genesung wünschen.

Um 19 Uhr (s.t.) gibt Andreas Daams die Konzerteinführung „Das dritte Ohr“ , wahrscheinlich im Gespräch mit Severin von Eckardstein.

 Konzertkarten (18 €/Schüler und Studenten: 9 €): bei kleve.reservix.de, allen Reservix-VVK-Stellen, an der Rathaus-Info (Tel. 02821-84600) und beim Fachbereich Kultur der Stadt Kleve (Tel. 02821-84254). Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, die kurzfristig ausgelegten Programmzettel gibt es kostenlos. Einlass: „kurz vor 19 Uhr“.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Derks, Stephan
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 254
E-Mail: Stephan.Derks@Kleve.de

nach oben