Inhalt

Tonkunst mit Sprachpoesie, ein Klavierduo oder die Goldberg Variationen

Datum der Meldung: 13.12.2019

Ein Marimba-Quartett bewundern, Streichquartett & Slampoet erleben, zwei Pianisten genießen oder auch ein Orchesterkonzert  – Karten für einen Konzertbesuch sind ein Weihnachtsgeschenk, das keinen unnötigen Platz beansprucht, nie die falsche Größe hat und mit null Kalorien auch der Figur schmeichelt. Die Klever Reihen haben ab Januar vielfältige Konzerte im Programm, die auch nicht ausgewiesene Klassik-Spezialisten erfreuen können. 

Ein gemeinsamer Konzertabend ist auch geschenkte Zeit. Das neue Konzertjahr beginnt am 12. Januar in der Kleinen Kirche mit jungen Solistinnen, die mit Saxophon und Harfe „Brezel & Baguett“, ein deutsch-französisches Programm, offerieren. In der Stadthalle geben am 21. Januar Bachs „Goldberg Variationen“ in einer Version für vier Marimbas den Auftakt zu einem klangvollen Konzertjahr.

Wer es Epochen übergreifend wünscht, erfährt am 9. Febuar bei „250 Piano Pieces for Beethoven“ im Museum Kurhaus, was Komponisten unserer Zeit – u.a. auch Wolfgang Niedecken - zu Beethovens 250. Geburtstag für Klavier geschrieben haben. Ebenfalls im Kurhaus steht am 1. März ein Komponisten-Porträt über den in Kleve lebenden Klangkünstler Florian Wittenburg an.

Freunde des Poetry Slams können am 17. März den Slampoeten Bas Böttcher mit dem renommierten Kuss Quartett im Konzert erleben. Als „Zauberflötistin“ und „Paganini der Blockflöte“ gelten Andrea Ritter und Daniel Koschitzki, Solisten am 28. April im Konzert mit dem schwungvollen Folkwang Kammerorchester. Spitzenmusiker sind die Brüder Lucas & Arthur Jussen, das niederländische Klavierduo spielt am 12. Mai für die WDR-Mikrophone am Steinway-Flügel in der Stadthalle.

Eintrittskarten für alle diese Konzerttermine sind bereits jetzt an den Reservix-Vorverkaufsstellen und unter www.kleve.reservix.de sowie an der Rathaus-Info erhältlich. Wer sich nicht festlegen möchte, kann dort und im Fachbereich Kultur der Stadt Kleve Gutscheine über einen flexiblen Betrag erwerben, der an den Konzert- und Theaterkassen eingetauscht werden kann. Ab vier Vorstellungen gibt es kostengünstige Abonnements. Auch eine mögliche Antwort auf die Frage nach Geschenkideen für Menschen, die schon (fast) alles haben.

Mehr Infos in ausliegenden Konzertprogrammen, unter www.kleve.de/de/inhalt/konzerte/ sowie unter Tel. 02821-84600 (Rathaus-Info) und 02821-84254 (Fachbereich Kultur).

Ansprechpartner

Name Kontakt
Derks, Stephan
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 254
E-Mail: Stephan.Derks@Kleve.de

nach oben