Inhalt

Anerkennung ausländischer Scheidungsurteile

Ist eine Ehe im Ausland geschieden worden, so ist diese ausländische Scheidung in Deutschland anzuerkennen. Dies ist insbesondere bei einer Wiederverheiratung in Deutschland erforderlich. Hierzu werden in der Regel die Eheurkunden mit dem Vermerk der Eheauflösung sowie das vollständige Urteil mit Rechtskraftvermerk benötigt. Je nach Sachlage sind unter Umständen eine Bescheinigung des ausländischen Gerichtes nach EU-Verordnungen oder weitere Unterlagen beizubringen.

Die Unterlagen sind von einem hierfür ermächtigten Übersetzer in Deutschland zu übersetzen. Die Anerkennung wird je nach Lage des Einzelfalles durch das Standesamt, den Landrat des Kreises Kleve oder durch das Oberlandesgericht in Düsseldorf oder durch die Senatsverwaltung in Berlin ausgesprochen. Welche Stelle die Anerkennung vornimmt richtet sich nach den Umständen des jeweiligen Einzelfalles der Geschiedenen.

Haben Sie noch Fragen zu dieser Dienstleistung, so wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die zuständigen Sachbearbeiterinnen.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Kehmeier, Dagmar
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 435
E-Mail: Dagmar.Kehmeier@Kleve.de
Dirmeier, Birgit
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 241
E-Mail: Birgit.Dirmeier@Kleve.de
Neyenhuys, Ute
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 240
E-Mail: Ute.Neyenhuys@Kleve.de
Janßen, Stefanie
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 207
E-Mail: Stefanie.Janssen@Kleve.de

nach oben