Inhalt

Diplom-Ingenieur (bzw. Master/Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen/ Tiefbau (m/w/d)

Die Kreisstadt Kleve, mit ca. 52.500 Einwohnern an der Grenze zu den Niederlanden, kultureller und gesellschaftlicher Mittelpunkt des unteren Niederrheins, Mittelzentrum mit einem Einzugsbereich von 150.000 Einwohnern und hohem Wohn- und Freizeitwert, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n:

Diplom-Ingenieur (bzw. Master/Bachelor) (m/w/d)
der Fachrichtung Bauingenieurwesen/ Tiefbau

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Planung und Ausschreibung von Kanal- und Straßenbaumaßnahmen mittels CAD bzw. AVA-Programmen,
  • Koordinationsaufgaben hinsichtlich der am Projekt Beteiligten
  • Begleitung städtischer Tiefbaumaßnahmen bis zur Objektbetreuung und Dokumentation (Leistungsphase 9), Bauüberwachung und Oberbauleitung (Aufgabenschwerpunkt)
  • Wahrnehmung der Bauherrenfunktion bei der Einschaltung freier Ingenieurbüros,
  • Fachtechnische Begleitung von Straßenbeleuchtungsmaßnahmen

Vorausgesetzt werden:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen – Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft oder Straßenbau,
  • mehrjährige Berufspraxis, Kenntnisse und Erfahrung in Detailplanung, Kostenermittlung und Ausschreibung,
  • Erfahrung bei der eigenverantwortlichen Durchführung von Straßen- und Kanalbaumaßnahmen,
  • EDV-Kenntnisse (Windows/ Auto CAD, Ausschreibungsprogramme, MS-Office) sollten vorhanden sein,
  • Kenntnisse in der Anwendung von GeoInformationsSystemen (GIS) sowie von Kanalkatastersystemen,
  • Bereitschaft zur Fort- bzw. Weiterbildung,
  • Engagement, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit,
  • schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres und freundliches Auftreten,
  • selbständige Aufgabenerledigung und ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein,
  • betriebswirtschaftliches Denken und Handeln insbesondere im Hinblick auf die Termingebundenheit bei Baumaßnahmen,
  • Führerschein Klasse B.

Geboten wird:

  • eine herausfordernde und vielseitige, eigenverantwortliche Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • ein Arbeitsplatz mit Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TVöD,
  • ein jährliches Leistungsentgelt im Rahmen der leistungsorientierten Bezahlung (LOB),
  • der Aufbau einer betrieblichen Zusatzrente für Tarifbeschäftigte.

Die Stadt Kleve verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht, ebenso Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung – keine Online/Fax-Bewerbung - mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30.04.2019 an:

Bürgermeisterin der Stadt Kleve
Fachbereich 10
Postfach 1955
47517 Kleve

Hinweis zum Verbleib der Bewerbungsunterlagen: Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einrei­chen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, senden Sie uns bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag zu. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungs/-Vorstellungskosten werden von der Stadt Kleve nicht erstattet.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Gendritzki, Klaus
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 224
E-Mail: Klaus.Gendritzki@Kleve.de

nach oben