Inhalt

Namenserklärung nach § 94 Bundesvertriebenengesetz

Vertriebene und Spätaussiedler haben gemäß  § 94 Bundesvertriebenen-gesetz die Möglichkeit, Ihre Vor- und Familiennamen zu ändern und Bestandteile ihres Namens (z.B. Vatersnamen) abzulegen.

Erforderlich sind hierzu die Geburtsurkunde, eventuell auch Eheurkunde, Registrierschein und der Vertriebenen-  bzw. Spätaussiedlerausweis. Die ausländischen Originalurkunden sind hierzu mit Übersetzung durch einen in Deutschland vereidigten Übersetzer vorzulegen.

Diese Dienstleistung ist gebührenfrei.

Fragen zu dieser Dienstleistung richten Sie bitte per E-Mail an standesamt@kleve.de oder kontaktieren Sie uns telefonisch oder persönlich.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Hüls, Kristina
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 826
E-Mail: Kristina.Huels@kleve.de
Neyenhuys, Ute
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 240
E-Mail: Ute.Neyenhuys@Kleve.de
Kehmeier, Dagmar
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 435
E-Mail: Dagmar.Kehmeier@Kleve.de
Dirmeier, Birgit
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 241
E-Mail: Birgit.Dirmeier@Kleve.de
Janßen, Stefanie
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 207
E-Mail: Stefanie.Janssen@Kleve.de

nach oben