Inhalt

FB Finanzen und Liegenschaften - Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d)

Im Fachbereich Finanzen und Liegenschaften, Abteilung 20.3 – Liegenschaften – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d)

in Vollzeit unbefristet nach zu besetzen. Alternativ kann die Stelle auch mit zwei Teilzeitkräften mit mindestens der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit besetzt werden. Wünschenswert ist, dass die Stelle dann an mindestens zwei Nachmittagen besetzt ist.

Das Aufgabengebiet umfasst die Ermittlung und Berechnung von Erschließungsbeiträgen nach dem BauGB, Anliegerbeiträgen nach dem KAG sowie Kanalanschlussbeiträgen.

Hierzu gehören insbesondere:

  • Bearbeitung von Beitragserhebungsverfahren (Ermittlung der Beitragshöhe/-verteilung in enger Abstimmung mit den Fachbereichen Tiefbau, Planen und Bauen und den USK, Erstellung von Beitragsbescheiden, Widerspruchsbearbeitung, Vorbereitung von Klageverfahren)
  • Beratung und Information der Anlieger
  • Ausarbeitung von städtebaulichen Verträgen
  • Fertigung von Ratsdrucksachen

Anforderungsprofile:

  • abgeschlossene Ausbildung im ehemals gehobenen nichttechnischen Dienst oder
  • der erfolgreiche Abschluss des Verwaltungslehrgangs II (ehemals AII) oder
  • eine mindestens zwanzigjährige Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrages erfasst wird oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber

Erwartet werden:

  • ein höfliches, sicheres und serviceorientiertes Auftreten
  • die Bereitschaft, sich in eine komplexe Rechtsmaterie einzuarbeiten
  • Interesse für technische Arbeitsbereiche und -abläufe (FB 66, 61, USK)
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein

Kenntnisse im Bereich des NKF sind wünschenswert

Die Stelle ist im Stellenplan der Stadt Kleve nach Entgeltgruppe 9b TVöD, vergleichbar Besoldungsgruppe A 10 LBesG, ausgewiesen.

Geboten wird:

  • eine herausfordernde und vielseitige, eigenverantwortliche Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • ein jährliches Leistungsentgelt im Rahmen der leistungsorientierten Bezahlung (LOB),
  • für tariflich Beschäftigte der Aufbau einer betrieblichen Zusatzrente

Die Stadt Kleve verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht, ebenso Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung – keine Online/Fax-Bewerbung - mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 12.10.2019 an:

Bürgermeisterin der Stadt Kleve, Fachbereich 10, Postfach 1955, 47517 Kleve

Hinweis zum Verbleib der Bewerbungsunterlagen: Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, senden Sie uns bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag zu. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungs/-Vorstellungskosten werden von der Stadt Kleve nicht erstattet.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Gendritzki, Klaus
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 224
E-Mail: Klaus.Gendritzki@Kleve.de

nach oben