Inhalt

Wissenschaftliche/r Archivar/in (m/w/d)

Im Stadtarchiv der Kreisstadt Kleve, mit ca. 53.000 Einwohnern an der Grenze zu den Niederlanden, kultureller und gesellschaftlicher Mittelpunkt des Unteren Niederrheins, Mittelzentrum mit einem Einzugsbereich von 150.000 Einwohnern und hohem Wohn- und Freizeitwert, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Archivar/in (m/w/d)

Kleve (ca. 53.000 Einwohner*innen) ist eine wachsende Stadt. Sie ist sich ihrer reichen Vergangenheit als vormalige fürstliche Residenz sehr bewusst und bis heute ist sie Sitz einer Kreisverwaltung, eines Landgerichts und weiterer Institutionen. Zugleich ist sie als bedeutendes Schulzentrum mit einer jungen Hochschule und als Wirtschafszentrum in Nähe der niederländischen Grenze zukunftsorientiert und weltoffen. Die Stadtverwaltung ist um Bürgernähe bemüht und baut deshalb zurzeit die digitale Dienstleistung stark aus.

Das Archiv der Stadt Kleve, das sich in einem modernen Gebäude im Stadtzentrum befindet und technisch gut ausgestattet ist, zählt 4 ausgebildete Mitarbeiter*innen (teilweise in Teilzeit). Seine Rolle als historisches Kompetenzzentrum erfüllt es u.a. durch eine intensive Zusammenarbeit mit Vereinen und Schulen. Daneben wird es in zunehmendem Maße in die städtische Aktenverwaltung einbezogen. Die Entwicklung der Stadtverwaltung in Richtung digitaler Dienstleistung soll vom Stadtarchiv aktiv begleitet und mitgetragen werden.

Der jetzige Archivleiter wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 in den Ruhestand gehen. Es wird eine wissenschaftliche Fachkraft gesucht, die einzelne Aufgaben der Leitung sofort übernehmen kann und Aussicht auf die Nachfolge hat.

Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Übernahme von Aufgaben der Archivleitung
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Strategien zur Überlieferungsbildung und von Bewertungsmodellen
  • Begleitung der Einführung von DMS bei der Stadtverwaltung von Seiten des Stadtarchivs
  • Bewertung und Übernahme von analogen und digitalen Unterlagen der Stadtverwaltung, Ausbau und Pflege der nichtamtlichen Bestände einschließlich der Archivbibliothek, Verzeichnung von komplexen Beständen, Benutzerbetreuung und Beantwortung wissenschaftlicher Anfragen.
  • Erforschung und Vermittlung der Geschichte der Stadt im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Stadtarchivs, Zusammenarbeit mit Heimatvereinen sowie mit Schulen und weiteren Bildungspartnern

 Wir erwarten:

  • Befähigung für das Einstiegsamt 2 der Laufbahngruppe 2 im Land NRW (ehemals Laufbahn des höheren Archivdienstes im Land NRW), nachgewiesen durch ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) der Fachrichtung Geschichtswissenschaft/Mittlere und Neuere Geschichte (Hauptfach) sowie die erfolgreich abgeschlossene Staatsprüfung für den höheren Archivdienst, oder: abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) der Fachrichtung Geschichtswissenschaft/Mittlere und Neuere Geschichte (Hauptfach) sowie ein abgeschlossenes postgraduales Aufbaustudium der Archivwissenschaften (Master)
  • Kenntnisse der digitalen Langzeitarchivierung
  • EDV-Kenntnisse, insbesondere Erfahrung mit archivspezifischen Datenbankanwendungen
  • hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten, Organisationsgeschick, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • freundliches, sicheres und verbindliches Auftreten sowie Beratungskompetenz und Verhandlungsgeschick
  • gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die zunächst auf ein Jahr bzw. auf die Zeit bis zur Übernahme der Archivleitung befristet ist.

Soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Einstellung oder Übernahme im Beamtenverhältnis und eine Besoldung bis zu A 13 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) möglich.

Die Bezahlung erfolgt entsprechend der persönlichen Qualifikation und der beruflichen Erfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung bis zu Entgeltgruppe 13 TVöD.

Die Stadt Kleve verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Ebenso Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter.

Fachliche Auskunft erteilt der Archivleiter:

drs. Bert Thissen, Tel. 02821/84-700 oder 701

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 08.08.2020 an:

Bürgermeisterin der Stadt Kleve, Fachbereich 10, Postfach 19 55, 47517 Kleve

oder per Mail mittels einer PDF-Datei an: bewerbung@kleve.de

Hinweis zum Verbleib der Bewerbungsunterlagen: Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsun­terlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einrei­chen von Schnellheftern/Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Gendritzki, Klaus
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 224
E-Mail: Klaus.Gendritzki@Kleve.de
Drs. Thissen, Bert
Triftstraße 11
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 701
E-Mail: Bert.Thissen@Kleve.de

nach oben