Inhalt

Workshop "Erneuerbare Energien"

Klimaschutz-Fahrplan für die Stadt Kleve

im Rahmen des Interreg IVa- Euregioprojektes KliKER:

Workshop "Erneuerbare Energien" am Dienstag, 28. Mai 2013, um 18:00 Uhr in der Stadthalle Kleve

Neben der Einsparung und effizienteren Nutzung von Energie, steht der Ausbau der erneuerbaren Energien im Fokus der Energie- und Klimaschutzaktivitäten der Stadt Kleve. Diesem Thema hat sich der Workshop „erneuerbare Energien“, der am 28. Mai um 18 Uhr in der Stadthalle Kleve im Glasvorbau stattfand, gewidmet.

Die Energie- und CO2-Bilanz der Stadt Kleve zeigt eine gute Ausgangsbasis, lässt aber auf weiteres Ausbaupotenzial schließen. Die regenerative Stromproduktion mittels Windenergie, Photovoltaik und Biomasse nimmt einen Anteil von 13 % verglichen mit dem Stromverbrauch der Stadt Kleve ein. Der Vergleich regenerative Wärmeproduktion mit dem derzeitigen Brennstoffverbrauch der Stadt ergibt einen Prozentsatz von 5 %. 

Im Workshop sollte diskutiert werden, auf welche Weise sich weitere Potenziale zum Ausbau erneuerbarer Energien erschließen lassen. Es wurde die Frage gestellt, welche Rahmenbedingungen den Ausbau erneuerbarer Energien begünstigen. Bedarf es beispielsweise weiterer Informationen zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten sowie zur Wirtschaftlichkeit von regenerativen Energieerzeugungsanlagen? Weiter wurde diskutiert, wie sich die Akzeptanz gegenüber erneuerbaren Energien steigern lässt und die Bürger/-innen der Stadt Kleve zur Umsetzung von Projekten motiviert werden können. 

Ansprechpartner

Name Kontakt
van Koeverden, Pascale
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 322
E-Mail: Pascale.van.Koeverden@Kleve.de

Weiterführende Information

nach oben