Inhalt

Museum Forum Arenacum

  • Arenacum Rindern

Auf über 100 m² zeigt das Museum Forum Arenacum keltische, römische und fränkische Funde aus Rindern und seiner Umgebung.

Auf den Spuren der Römer

Unter den Ausstellungsstücken befinden sich die Bronzefunde aus Düffelward, keltische Münzen des 1. vorchristlichen Jahrhunderts, Geldstücke der römischen Kaiserzeit, feine Terra Sigillata, römisches Gebrauchsgeschirr, Schiffsfunde aus dem Spyck sowie fränkische Grabfunde und Vieles mehr.

Viele dieser Fundstücke wurden zufällig entdeckt, oftmals ist ihre genaue Herkunft und der Fundzeitpunkt nicht bekannt. Einige sind noch vom Finder geklebt, vieles blieb fragmentarisch. Alle diese Scherben zeigen jedoch, dass die Geschichte der Besiedlung des Rinderner Raumes bis weit in die Frühgeschichte zurückreicht.

Der Mars-Camulus-Stein ist der Felsen in der Brandung in St. Willibrord Rindern. Er stammt aus der Zeit des Kaisers Nero. Im 6. Jahrhundert wurde der Stein zu einem christlichen Altar geweiht. Ein Abdruck des Mars-Camulus-Stein ist im Museum Forum Arenacum zu finden.

 

Öffnungszeiten & Preise

Sonntag: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung
Eintritt: 1,50 € p.P.

 

KategorieMuseen
Anschrift
Museum Forum Arenacum
Hohe Straße 116
47533 Kleve
Telefon02821 3370
Fax02821 18315
E-Mailinfo@forum-arenacum.de
Internetseitewww.forum-arenacum.de

Karte

nach oben