Inhalt

Wertstoffhof der Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR

Logo der Umweltbetriebe der Stadt Kleve


Der Wertstoffhof in Kleve öffnet wieder - nach Terminabsprache!



Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR öffnen wieder den Wertstoffhof nach vorheriger Terminabsprache. Ab Montag, den 06.04.2020, ist eine Anlieferung von Abfall aus Privathaushalten in Kleve und Kranenburg nach vorheriger Terminabsprache von montags bis samstags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und montags bis freitags in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr möglich. Dies gilt vorerst bis einschließlich 18.04.2020.

Unter der Telefonnummer 02821/8994-00 können Termine vereinbart werden. Terminvergaben online sind derzeit nicht möglich!

Folgendes ist zu beachten:

1.    Es ist der vollständige Name und Adresse des Anlieferers (ausschließlich Bürgerinnen und Bürger aus Kleve und Kranenburg) sowie der eines eventuellen Begleiters anzugeben. Am Tag der Anlieferung werden die angegeben Daten abgeglichen durch Vorlage eines Personalausweises. Ist eine Identifikation nicht möglich, wird die Anlieferung abgewiesen!

2.    Die Abfallarten und die ungefähre Menge sind bei Terminvereinbarung mitzuteilen!

3.    Um Verzögerungen am Wertstoffhof zu vermeiden, ist der vereinbarte Termin unbedingt einzuhalten. Verspätete Anlieferungen werden nicht mehr angenommen. Bitte auch nicht zu früh vorfahren. Staus sollen vermieden werden!

4.    Den Anweisungen der Mitarbeiter am Wertstoffhof ist auf dem Gelände zu folgen. Es gilt die Betriebsordnung des Wertstoffhofes, die stringent einzuhalten ist. Die Anlieferungen sollen zügig und sicher erfolgen.

Es wird darum gebeten, Sperrmüll aus dem privaten Haushalt und andere Abfälle entsorgungsgerecht vorzubereiten. Z.B. sind Schränke vorher auseinander zu bauen. Die Mitarbeiter am Wertstoffhof haben die Anweisung, beim Entladen nicht unmittelbar behilflich zu sein. Bitte sorgen Sie daher gegebenenfalls für eine Unterstützung.

Zudem wird darum gebeten, auf eine Anlieferung von gelben Säcken und Glas zu verzichten und die jeweilige Abfuhr abzuwarten. Außerdem wird gebeten, auf nicht absolut notwendige Anlieferungen zu verzichten und z.B. Gartenabfälle sukzessive über die Bio-Tonne zu entsorgen.

Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR bitten um Verständnis, dass die gemachten Vorgaben zum Schutz aller Beteiligten unbedingt einzuhalten sind. Eine Öffnung ist wegen der derzeitigen verbindlichen Vorgaben aufgrund des Corona-Virus nur unter diesen Voraussetzungen möglich. Ausnahmen von den Vorgaben sind nicht möglich! Spontananlieferungen werden definitiv abgewiesen!

 

Wertstoffhof der Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR
Wilhelm-Sinsteden-Straße 1 (Ecke Briener Straße)

Stadtplanausschnitt Kleve

Öffnungszeiten:
nur nach telefonischer Terminierung!

Der Wertstoffhof ist an gesetzlichen Feiertagen sowie am 24.12. und 31.12. eines jeden Jahres geschlossen.

Mit Inbetriebnahme des Wertstoffhofes hat sich der Service im Bereich der Abfallentsorgung für die Bürgerinnen und Bürger aus Kleve wesentlich erhöht. Es besteht die Möglichkeit, zu bürgerfreundlichen Öffnungszeiten eine Vielzahl von häuslichen Abfällen dort anzuliefern. Es werden jedoch nur Abfälle in haushaltsüblichen Mengen aus privaten Haushaltungen bis zu 2 cbm, bzw. 200 kg (keine gewerblichen Abfälle oder Anlieferungen) angenommen.

 

Kostenlos (ohne zusätzliche Gebühr) werden dort angenommen:
  • gelbe Wertstoffsäcke
  • Altglas aus den Glaskörben
  • Elektro- und Elektronikschrott, Kabelreste, Haushaltsbatterien
  • Altpapier, Kartonagen
  • Sperrmüll (maximal 4 Anlieferungen je Jahr und maximal 2 cbm/Anlieferung)
  • Flaschenkorken
  • Eisen- und Metallschrott
  • Altkleider und Schuhe
  • CDs/ DVDs
Darüber hinaus werden kostenpflichtig (gegen Gebühr, in haushaltsüblichen
Mengen) angenommen:
  • Häusliche Restabfälle
  • Häusliche Bioabfälle
  • Garten- und Grünabfälle (außer Wurzelstöcke)
  • Bauholz (Türen und Fenster, Paletten, Fußbodenbretter, Holzdielen, Kanthölzer,
  • Spanplatten, Laminat, Jägerzäune, Gartenhölzer, etc.)
  • Kontaminiertes Holz (Bahnschwellen, Telegrafenmasten, hochdruckimprägnierte
    Hölzer, etc.)
  • Bauschutt
  • Baumischabfälle (Isoliermaterial, Ondulineplatten,
  • Herklitplatten, Dachfolien, Abfälle aus Gebäude- und Wohnungsrenovierungen
    und Entrümpelungen, etc.)
  • Flachglas
  • Folien
  • Styropor

Es gelten die Gebühren nach der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Abfallentsorgung in der Stadt Kleve, die am Wertstoffhof ausgehängt ist.

BITTE BEACHTEN:
Der Wertstoffhof steht ausschließlich Klever und Kranenburger Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Daher muss bei Anlieferung der Personalausweis zur Identifikation vorgezeigt werden. Weiterhin ist auf Verlangen dem Personal des Wertstoffhofes nachzuweisen, dass die angelieferten Abfälle aus dem Stadtgebiet Kleve oder der Gemeinde Kranenburg stammen. Als Nachweis genügt ein schriftlicher Beleg über die genaue Anfallstelle mit Angaben zur Person des Abfallbesitzers (Name, Adresse, Telefonnummer).

Ansprechpartner

Name Kontakt
Müskens, Andreas
Brabanter Straße 62
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 89 94 - 72
E-Mail: Andreas.Mueskens@Kleve.de

Downloads

Weiterführende Informationen

nach oben