Inhalt

Ausstellung: H.W. Koekkoek - Maler vom Krieg und Frieden

H.W. Koekkoek war der Großneffe des Wahlklevers B.C. Koekkoek. Er wurde als Maler von militärischen Themen bekannt. In England wurde er bekannt durch seine Zeichnungen zum Burenkrieg und als Zeichner am Königlichen Hof, an dem damals noch nicht fotografiert werden durfte.

Im B.C. Koekkoek-Haus befindet sich ein Teil seiner Nachlasses. Dieser – wie auch weitere Teile in niederländischen Institutionen - wurden für diese Ausstellung erstmalig aufgearbeitet. Viele seiner Zeichnungen sind in „The London News“ und „The Sketch“ erschienen. Von seinen historisierenden Gemälden ist ein Teil dem Deutsch-Französischen Krieg gewidmet. (1870-1871).

H.W. Koekkoek ist ein hervorragender Maler, der die historischen Elemente sorgfältig studierte und ausarbeitete. Er ist sowohl als Künstler wie auch als Zeitzeuge bedeutend.

Leihgaben für diese Ausstellung kommen aus niederländischem Privatbesitz, aus Museumsbesitz der Niederlande (NMM Soest, Museum Jan Cunen, Oss, und andere). Die Ausstellung wird einmalig im Museum B.C. Koekkoek-Haus in Kleve gezeigt. Sie entdeckt das Werk eines vergessenen Malers wieder neu.

Die Ausstellungseröffnung ist am 10.03.2019 um 11:30 Uhr. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Museums von Dienstag bis Samstag von 14 Uhr bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr.

Datum10.03.2019 bis 30.06.2019
Uhrzeit14.00 bis 17.00 Uhr
OrtB.C. Koekkoek Haus
Koekkoekplatz 1
47533 Kleve
Telefon: 0 28 21 / 76 88 33
KategorieAusstellungen
VeranstalterB.C. Koekkoek Haus
Koekkoekplatz 1
47533 Kleve
Telefon: 0 28 21 / 76 88 33

nach oben