Inhalt

Liberté, Konzert für junge Leute mit Mira Foron (Violine) & Landesjugendorchester NRW

Mira Foron, Violine & Landesjugendorchester NRW
PROGRAMM:
Ludwig van Beethoven
Konzert für Violine und Orchester op. 61
mit einer Kadenz von Fazil Say,
komponiert für das Landesjugendorchester NRW

INTERPRETEN:
Mia-Marie Foron
Mira Foron
Violine

Landesjugendorchester rennt
Landesjugendorchester NRW
Sebastian Tewinkel
Leitung

Mitglieder der Jungen Bläserphilharmonie NRW
Karla Lehmann, Jan Reinprecht (Flöte)
Jessica Ohrem, Helena Schulze (Oboe)
Lina Rademacher, Timon Pannen (Fagott)
Marc Akyürek, Niklas Malcharczyk, Robin Klein, Alicia Werdeling, Philipp Eick-Kerssenbrock, Lukas Singer (Horn)
Charlotte Ortolf (Kontrafagott-Stimme auf der Tuba)  

„Allein Freiheit, weitergehen, ist in der Kunstwelt,
wie in der ganzen großen Schöpfung, Zweck.
Die Kunst will von uns, dass wir nicht stehen bleiben.“
Ludwig van Beethoven

Freiheit. Liberté. Wie steht es um die Freiheit in Europa, in Frankreich, bei uns, in der Türkei? Im Zentrum dieses Konzertes mit den jungen Musiktalenten unseres Landes und (nicht nur) für junges Publikum steht: der Freiheitsgedanke.

Beethoven schrieb Musik mit ethischem Anspruch und unbedingtem Wirkungswillen. Kritisch und leidenschaftlich fragt sie nach dem Menschen, seiner Schöpferkraft, seinem Freiheitsdrang, nach gesellschaftlichen und politischen Bedingungen. Ohne Festanstellung erlaubte Beethoven aber auch die Förderung adliger Geldgeber eine Freiheit des Komponierens, in der er Traditionen radikal in Frage stellte.

Als überzeugter Republikaner und Bürger kämpfte Beethoven Zeit seines Lebens  für die Musik und die Freiheit: egalité, liberté, fraternité waren für ihn die wichtigsten Gedanken seiner Zeit. Vor allem die Freiheit als Schlüsselwort der Aufklärung und als Schlachtruf der Revolution mit ihren Ideen und Umwälzungen beeinflussten seine Musik.

Um diesen Freiheitsgedanken ins Heute zu holen und ihn in die Gegenwart zu spiegeln, hat das Landesjugendorchester NRW beim türkischen Komponisten Fazil Say eine Kadenz in Auftrag gegeben. Fazil Say hat sich in der Türkei immer für ein Denken und Handeln in Freiheit eingesetzt, wurde dafür verfolgt, verhaftet und an der Einreise in sein Heimatland dauerhaft gehindert.

Junge Schauspieler des Theater-Labors vom Klever „Theater im Fluss“ deklarmieren vor dem Konzert und zwischen den beiden Werken Zitate und Szene zum Thema „Freiheit“.

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln musste das Programm geändert werden, siehe oben. Abstandsvorschriften für Instrumentalisten erfordern trotz vergrößerter Bühne eine Reduzierung der Orchesterbesetzung. Aus diesem Grunde und auch wegen der Anpassung an ein Programmformat ohne Pause wird die ursprünglich angekündigte Brahms-Sinfonie ersetzt durch einen Auftakt mit der Serenade op. 7, einer Komposition des erst 17jährigen Richard Strauss.

Damit dauert das Konzert ca. 60 Minuten ohne Pause.

- im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein 2020, gefördert vom Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW, vom Landesmusikrat NRW und vom Land NRW –

______________________________________________________________________________
 

Aktuelle Hinweise zum Ablauf der Konzerte und Regelungen im Corona-Jahr 2020:

o Der Kartenvorverkauf wird für den neuen Sitzplan nach Corona-Bedingungen demnächst freigeschaltet. Jeder Konzertbesucher muss sich beim Kartenerwerb für die platzgenaue Rückverfolgung registrieren lassen.

o Bitte stellen Sie sich aufgrund des geregelten Einlasses und der Datenerfassung auf Wartezeiten auch im Freien ein und bedenken Sie dies bei der Wahl Ihrer Garderobe und der zeitlichen Planung Ihrer Anfahrt.

o Halten Sie überall, beim Betreten und Verlassen der Stadthalle, im Treppenhaus, im Foyer und den Sanitärräumen den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ein.

o Tragen Sie mit Betreten der Stadthalle eine Mund-Nase-Bedeckung. Sobald Sie ihren Sitzplatz eingenommen haben, können sie diese abnehmen. Beim Verlassen des Sitzplatzes setzen Sie diese wieder auf.

o Setzen Sie sich im Konzertsaal ausnahmslos nur auf den auf ihrer Eintrittskarte ausgewiesenen Platz.

o Bitte befolgen Sie die Anweisungen unserer Mitarbeiter bzw. des Foyerteams.

o Aufgrund der bestehenden Hygienevorschriften wird es bis auf weiteres kein gastronomisches Angebot geben.

o Bitte halten Sie die Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge) ein und bleiben Sie bei Symptomen einer Atemwegsinfektion unbedingt zu Hause.

Konzerte unter Corona-Vorgaben stellen die Gesundheit in den Vordergrund, sind für alle Beteiligten eine neue Erfahrung und erfordern Verständnis für ungewohnte Abläufe. Die Künstler freuen sich, live spielen zu können. Mit Ihnen danken wir für die Einhaltung der Regelungen, gegenseitige Rücksichtnahme und die Treue für unsere Konzertreihe unter außergewöhnlichen Bedingungen.

Ihr Team der Konzerte der Stadt Kleve

Datum24.09.2020
Uhrzeit19.00 bis 20.00 Uhr
OrtStadthalle
Lohstätte 7
47533 Kleve
Telefon: 02821/97 08 08
KategorieKonzerte und Musik, Die besondere Reihe
VeranstalterFachbereich Kultur der Stadt Kleve
Außenstelle, Hafenstraße 28
47533 Kleve
Telefon: 02821/84-254
Homepagewww.kleve.de
E-Mail:stephan.derks@kleve.de
Preisangabe 12,00 Euro
TicketagenturInformation im Rathaus der Stadt Kleve
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Telefon:+49 2821 84 450

Weiterführende Informationen

nach oben