Inhalt

Mittwochsakademie der Hochschule: "Kellen und Kleve. Wächst zusammen, was zusammen gehört?"

Am 25. April 2017 feiert die Stadt Kleve ihren 775. Geburtstag. Dieses Ereignis ist eingebettet in ein Festjahr, an dem sich die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie der Hochschule Rhein-Waal beteiligt. Das diesjährige Programm der Mittwochsakademie vereint daher aktuelle Entwicklungen der Stadt mit geschichtlichen Vorträgen.

Neben den Wissenschaftlern der Fakultät sind externe Referentinnen und Referenten eingeladen über die niederrheinische Stadt in thematisch abgeschlossenen Vorträgen zu referieren und zu diskutieren. Theorie und Praxis werden vereint.

Dieser Vortrag von Rainer Hoymann (Mitarbeiter der Volksbank Kleverland eG und Mitglied des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte) beschäftigt sich mit der Frage "Kleve und Kellen. Wächst zusammen, was zusammen gehört?". Der Vortrag beschäftigt sich mit der räumlichen und politischen Annäherung von Kellen und Kleve. Der Schwerpunkt liegt auf den baulichen Veränderungen seit ca. 2000. Ein Rückblick bis ins hohe Mittelalter geht auf die unterschiedlichen Strukturen der Bereiche ein. Natürlich werden auch die Eingemeindungsversuche der Stadt Kleve thematisiert, die im „reichen" Kellen auf Widerstand gestoßen sind.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung findet im Gebäude 02, Rauum 01 017 (Seminarraum 5) auf dem Gelände der Hochschule Rhein-Waal statt.

Datum22.11.2017
Uhrzeit18.00 bis 20.00 Uhr
OrtHochschule Rhein-Waal
Marie-Curie-Str. 1
47533 Kleve
KategorieBildung und Vortrag
VeranstalterHochschule Rhein-Waal
Marie-Curie-Str. 1
47533 Kleve
Homepagewww.hochschule-rhein-waal.de
Preisangabe Eintritt frei

nach oben