Inhalt

Muziek Biennale Niederrhein: Alle Menschen werden - Beethoven Konzert: The Dorf und die Fünfte

Beethovens Sonate Nr. 29 Hammerklaviersonate und Frederic Rzewskis Variationszyklus über den chilenischen Revolutionssong El pueblo unido jamás será vencido! sind zwei Meilensteine der Klavierliteratur, die ihnen innewohnenden Herausforderungen musikalischer und außermusikalischer Natur sind immens. Beide Werke entstammen Zeiten des Aufbruchs. Beethoven komponiert vor dem Hintergrund der gescheiterten französischen Revolution, Frederic Rzewski in den politisierten 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Wie steht es heute um den Aufbruch? Was ist geblieben von den Utopien der Musikgeschichte, vom Geist der 68er, von der Hoffnung auf eine andere und bessere Welt? Streben wir noch über all das hinaus, was jemals gewagt und bewältigt wurde? Alle Menschen werden - Beethoven stellt diese zwei pianistischen Meisterwerke in die Mitte einer weiten Beethovenlandschaft, in der zwischen historischem Tasteninstrument, dem Selbstspielklavier Phonola, einer Avantgardeversion der Fünften durch The Dorf bis hin zum Klavierfriedhof mit brennendem Gullydeckel alles denkbar und Musik ist. In den die Konzerte begleitenden Texten (Auswahl und Rezitation: Ulrike Froleyks) spiegeln sich die musikalischen Stimmungen literarisch wider. Einige wenige pathetische Befreiungsrufe, viele leise Töne - aber auch Momente mit sich aufbäumenden Klangballungen und lautem Lachen.

Am Freitag, 9. Oktober findet ab 20 Uhr ein Konzert in der Klever Stadthalle mit dem Titel "The Dorf und die Fünfte" statt. Die Experimental-BigBand THE DORF unter Leitung von Jan Klare spielt ihre höchst eigene Version von Beethovens 5. Sinfonie. Ist das ein Sakrileg? Oder vielleicht nicht eher ein überfälliges Durchpusten der festgefahrenenGehörweisen? Der Saxofonist Jan Klare und seine Leute gehen jedenfalls kraftvoll an die Sache heran. Sie verstecken sich nicht hinter dem Denkmal Beethoven, sondern strahlen es mit grellbunten Farben an. The Dorf, 2006 gegründet, ist eine soziale Skulptur. Leute kommen zusammen, neue Gesichter stoßen ständig dazu, alte Bekannte verabschieden sich, schreibt Bandgründer Jan Klare. THE DORF erhielt 2020 den Ehrenpreis des WDR Jazzpreises.

Die Realisierung der Konzerte hängt von den jeweils geltenden gesetzlichen Vorgaben bzw. Corona-Hygieneschutzbedingungen für Konzertsäle und Konzertveranstaltungen während der Pandemie ab. Konzertbesucher werden gebeten, sich unbedingt im Vorfeld über den aktuellen Stand auf den Internetpräsenzen der Veranstaltungsorte oder unter www.muziekbiennale.eu zu informieren.

 

 

Datum09.10.2020
Uhrzeit20.00 Uhr
OrtStadthalle
Lohstätte 7
47533 Kleve
Telefon: 02821/97 08 08
KategorieKonzerte und Musik, Konzerte
VeranstalterMuziekbiennale Niederrhein
Homepagewww.muziekbiennale.eu/
PreisangabeTickets normal: 10 Euro
Tickets ermäßigt: 5 Euro
Ticketagentur"Museum Kurhaus Kleve"
Tiergartenstraße 41
47533 Kleve
Telefon:0 28 21 / 7 50 10

nach oben