Inhalt

"The Clarinotts" WDR3-Kammerkonzert mit Christoph Traxler, Klavier, Daniel & Andreas Ottensamer (Klarinetten)

08.05.2018, 20 Uhr
8. Reihenkonzert
19 Uhr Konzerteinführung „Das dritte Ohr"

"WDR Kammerkonzert in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundfunk Köln"

Logo WDR 3

PROGRAMM
Wolfgang Amadeus Mozart

Kegelstadt Trio KV 498
für Klarinette, Bassetthorn & Klavier
(bearb. v. The Clarinotts)
Alfred Prinz
Discussions für Klarinette in B und Klarinette in A
Joseph Horovitz
Sonatina
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Konzertstück Nr. 1für Klarinette, Bassetthorn & Klavier
Heinrich Baermann
Duo concertant für zwei Klarinetten & Klavier
Leonard Bernstein
Sonate für Klarinette & Klavier
Max Bruch
Drei Stücke für Klarinette, Bassetthorn & Klavier
(bearb. v. The Clarinotts)
Amilcare Ponchielli
Il convegnio für zwei Klarinetten & Klavier

 

INTERPRETEN
The Clarinotts

Portrait Daniel Ottensamer
Daniel Ottensamer, Klarinette

Protrait Andreas Ottensamer
Andreas Ottensamer, Klarinette
Christoph Traxler, Klavier

Die Tongebung, die singenden Linien, der frei schwingende Ton … das alles ist sehr faszinierend. Und dann ist da diese mysteriöse Klangfarbe, bei der man manchmal im Orchester kaum weiß, welches Instrument nun gerade eigentlich spielt. Das ist immer wieder ein Gänsehautmoment für mich.“

Andreas Ottensamer
Auf Einladung des Westdeutschen Rundfunk kommen zwei Klarinettenstars der ersten Liga auf die Stadthallenbühne. In der Familie Ottensamer ist nur die Mutter Cellistin, während die Herren, Ernst, Daniel und Andreas Ottensamer, es auf der Klarinette zu wahrer Meisterschaft brachten und bringen. „The Clarinotts“ gingen bis zum plötzlichen Tod des Vaters im vergangenen Jahr in der Triobesetzung mit drei Klarinettisten auf Konzertreise. Nun setzen Daniel und Ernst Ottensamer in Gedenken an den Vater die rege Konzerttätigkeit zusammen mit ihrem langjährigen Pianisten Christoph Traxler fort.. Wenn die Brüder Ottensamer nicht als „The Clarinotts“ auf dem Podium stehen, dann besetzen sie die führenden Klarinetten-Postionen zweier weltbester Orchester: Daniel ist – wie es auch sein Vater war - Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker, Andreas bei den Berliner Philharmonikern.

Alle Klarinetten-Instrumente spielend ist dieses Wiener Geschwisterpaar ein einzigartiges Kammermusikensemble auf dem Klassik-Olymp. Den „Clarinotts“ wurden im Laufe der Jahre mehrere Werke gewidmet, so gehören Originalkompositionen und eigene Bearbeitungen zum Repertoire.

Es „gibt nichts Innigeres, nichts Harmonischeres als das Musizieren in einer Familie. … Man kennt sich einfach wahnsinnig gut und versteht sich intuitiv“, so Andreas Ottensamer zu dieser tönenden Familieneinheit mit dem besonderen Klarinetten-Chromosom.

The Clarinotts
einzigartiges Kammermusikensemble, seit 2005 bestehend aus Vater Ernst und den zwei Söhnen Daniel und Andreas Ottensamer, seit 2017 spielen die Söhne mit dem Pianisten Christoph Traxler in der Besetzung zwei Klarinetten und Klavier; erklärtes Ziel, Klarinetten-Literatur und die Nebeninstrumente der Klarinetten-Familie (Bassetthorn und Bassklarinette) dem Publikum näher zu bringen, vielfältiges Repertoire mit Originalwerken und selbst bearbeiteten Kompositionen, CD-Einspielungen und zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, in den Konzertsälen Österreichs in Wien, Linz, Graz und Innsbruck, sowie auf Festivals u.a. in Salzburg, Tourneen nach Italien, Japan, Deutschland und in die USA.

Christoph Traxler ist einer der vielseitigsten österreichischen Pianisten seiner Generation, Konzerte in den großen Sälen Österreichs und weltweit, Solist mit Orchestern und Kammermusikpartner von u.a. Angelika Kirchschlager, Klaus Florian Vogt und „The Clarinotts“, regelmäßig zu Gast im Musikverein  Wien und auf Festials in Europa und Asien, Mitglied des Ensembles „Philharmonix-The Vienna Berlin Music Club“ mit eigenem Abonnement im Großen Saal des Wiener Konzerthauses, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen, zahlreiche Einspielungen, Dozent bei Masterclasses und Lehrbeauftragter für Klavier Konzertfach an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Datum08.05.2018
Uhrzeit20.00 bis 22.00 Uhr
OrtStadthalle Kleve
Lohstätte 7
47533 Kleve
KategorieKonzerte und Musik, Reihenkonzerte, Konzerte
VeranstalterFachbereich Kultur der Stadt Kleve
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Telefon: 02821-84-254
Homepagewww.kleve.de / www.facebook.com/KonzerteDerStadtKleve
E-Mail:stephan.derks@kleve.de
PreisangabeKonzertkarten 16 € / ermäßigt 8 €

nach oben