Pfadnavigation

Inhalt

GTranslate

Kulturrucksack

Kultur Rucksack NRW

Mehr Kultur für Kinder und Jugendliche

Kulturelle Bildung kann einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen so früh und so weit wie möglich zu öffnen.
Nordrhein-Westfalen hat eine besonders reiche Kulturlandschaft. Dazu gehören herausragende kommunale, aber auch freie Theater und viele Museen, die zur Auseinandersetzung mit Kunst und Geschichte einladen, ebenso wie Konzerthäuser, Chöre, Tanzkompanien, Literaturhäuser, Kulturfestivals, Jugendzentren und soziokulturelle Zentren. All diese Kompetenzen sollen genutzt werden, um Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Kommunen zum, Kinder- und Jugendkulturland’ zu machen. Dafür soll es viele spannende altersgemäße kulturelle Angebote geben, die nicht nur für alle Kinder und Jugendlichen erreichbar, sondern auch bezahlbar sind.

Deshalb hat das Land gemeinsam mit den Kommunen und Kultureinrichtungen ein Landesprogramm auf den Weg gebracht: den Kulturrucksack Nordrhein-Westfalen. Dafür stellt das Kulturministerium jährlich rund 3 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel des landesweiten Vorhabens ist, allen Kindern und Jugendlichen kostenlose oder deutlich kostenreduzierte kulturelle Angebote zu eröffnen.
Der Kulturrucksack NRW knüpft an bestehende Programme wie zum Beispiel „Künstler in die Kita", „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen", „Kultur und Schule", „KulturScouts" oder „Kulturstrolche" an, die bereits in den Kindertageseinrichtungen und Schulen Nordrhein-Westfalens angeboten werden. Er wendet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren.

Kommunen, in denen mehr als 3.500 junge Menschen in diesem Alter leben, können sich direkt beteiligen, kleinere Städte und Gemeinden können sich im Verbund mit anderen bewerben. Das Land unterstützt die Kulturrucksack-Kommunen mit jährlich 4,40 Euro pro Kind oder Jugendlichen in der genannten Altersgruppe.

Der Kulturrucksack NRW startete 2012 mit 28 Pilotkonzepten in 55 Städten und Gemeinden für insgesamt rund 320.000 Kindern und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Ab 2013 waren über 130 Städte und Gemeinden beteiligt an 51 Kulturrucksack-Standorten, 2014 stieg diese Zahl auf 175 Städte und Gemeinden an 60 Standorten. Ab 2015 waren es 196 Städte und Gemeinden an 68 Standorten, die sich im Kulturrucksack NRW engagieren, ab 2016 dann schon 220 Kommunen an 71 Kulturrucksack-Standorten. Diese Zahl stieg 2017 erneut: 231 Kommunen an insgesamt 73 Kulturrucksack-Standorten sind dabei, die sich in 35 Einzelkommunen, 27 kommunalen Verbünden, zehn Kreisen und einer Städteregion organisieren.

(Textquelle: https://www.kulturrucksack.nrw.de/info/mehr-kultur-fuer-kinder-und-jugendliche)

Angebote in Kleve

Seit 10 Jahren fördert die Landesregierung mit dem Kulturrucksack NRW Projekte für Kinder und Jugendlich für 10 bis 14 Jahren. Die Stadt Kleve stieg im Jahr 2015 in das Landesprojekt ein, seitdem sind die kostenlosen Kulturrucksack-Projekte eine Bereicherung der hiesigen kulturellen Bildung. Durch die Jugendinitiative Theater im Fluss, die sich seit Beginn des Projektes mit sehr viel Engagement um das Projekt kümmert, wurde auch dieses Jahr wieder ein vielseitiges Programm zusammengestellt:

PROGRAMM

19. - 22. April 2022, 10 - 14 Uhr
Im Workshop „Bunte Welt - Gestalten in den Osterferien“ werden Alltagsgegenstände von den Kindern durchs Malen, Bauen und Basteln neu bearbeitet. Als Inspiration dienen die Arbeiten von Mondrian. Das „Offene Stadtteilatelier“ lädt zum Malen, Bauen und Gärtnern die Kinder unter freiem Himmel ein. Es entstehen Kunstwerke, die das Quartier schöner machen, die Termine sind beim Theater im Fluss zu erfragen.

4. - 8. Oktober 2022, 10 - 15 Uhr
„Film machen in den Herbstferien“
, vom Drehbuch über Kameratraining zum fertigen Film sind die Kinder eine Woche lang voll beschäftigt, ihre Ideen umzusetzen und präsentieren am Ende den selbst erstellten Kurzfilm. .

10. - 14. Oktober 2022, 10 - 15 Uhr
In einem weiteren Projekt „Filmtheater in den Herbstferien“ wird deutlich: Film und Theaterspiel haben viel gemein. Mit Fantasie werden Theaterszenen entwickelt, die mit Handy und Kamera aufgenommen werden, es entsteht ein fantastisches Gesamtkunstwerk.

ganzjährig montags bis 19. Dezember 2022, 17 - 18:30 Uhr
„Theater spielen"
, mit allem, was dazu gehört: Gefühle ausleben, sich verkleiden und in andere Rollen schlüpfen, ein Grundkurs für Kinder, die neu in das Theaterspiel einsteigen möchten.
Habt Spaß und bewegt euch! Die Kinder werden in den „Breakdance“ eingeführt. Es entsteht bis zum Ende des Jahres in der Move Factory (Jugendzentrum Kalle) eine neue Trainingsgruppe.

Anmeldungen

über das Theater im Fluss, Telefon 0 28 21 / 97 93 79

Das gesamte Programm des Kulturrucksack NRW ist mit den unten stehenden Link "Übersicht Kulturrucksackangebote in der Nähe" abrufbar!