Pfadnavigation

Inhalt

GTranslate

Unterhaltsvorschuss

Alleinerziehende können für Kinder Unterhaltsvorschuss beim Fachbereich für Arbeit und Soziales beantragen, wenn der jeweils andere Elternteil seiner Verpflichtung, Unterhalt zu zahlen, nicht nachkommt.

Danach haben Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, die bei einem alleinerziehenden Elternteil leben und keinen oder nicht regelmäßigen Unterhalt vom anderen Elternteil erhalten, Anspruch auf Unterhaltsvorschuss.

Für Kinder, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, gelten zusätzliche besondere Anspruchsvoraussetzungen. Für diesen Personenkreis besteht ein Anspruch nur, soweit

  • das Kind keine Leistungen nach dem SGB II bezieht oder
  • durch die Unterhaltsvorschussleistungen die Hilfebedürftigkeit des Kindes vermieden werden kann oder
  • der alleinerziehende Elternteil über Einkommen von mindestens 600,00 € brutto verfügt.

Da sich der Unterhaltsvorschuss am Mindestunterhalt orientiert, beläuft sich die Höhe je nach Alter des Kindes auf:     

Alter    

Betrag

0 bis 5 Jahren   

177,00 €

6 bis 11 Jahren  

236,00 €

12 bis 17 Jahren  

314,00 €