Pfadnavigation

Inhalt

GTranslate

Ausstellung: RETRO: Von Brüx bis Brüx, 1902-2002

Datum
Ort
Hohe Straße 116 47533 Kleve
Preis

2,00 €

Ein Plakat mit dem Schriftzug "Retro" in roter Farbe.

Sonntags von 14:00-17:00 Uhr:

Das Museum Forum ARENACUM wird in der Zeit vom 25. September bis zum 27. November 2022 die erste umfassende Werkschau des für die Kunst- und Kulturgeschichte Kleves wichtigen Künstlertrios Gerd Brüx (1875-1944), Jupp Brüx (1889-1944) und Walther Brüx (1919-2006) zeigen.

Über fast den ganzen Zeitraum des 20. Jahrhunderts haben diese drei Kunstschaffenden das Kunstgeschehen insbesondere in Kleve und am gesamten Niederrhein deutlich geprägt und mitgestaltet. Diese Schaffensperiode der hundert Jahre und der Name Brüx in der Klever Kunstgeschichte lebt fort in öffentlichen Skulpturen, Brunnen wie dem Bältermann, Reliefs und Denkmälern im Großraum Kleve und in den Sammlungen der Museen, insbesondere dem Museum Kurhaus und dem Schloss Moyland. Zusammen mit Hanns Lamers hat Walther Brüx den jungen Joseph Beuys an die Kunstgeschichte herangeführt und ermutigt, sein Talent über ein Kunststudium in Düsseldorf zu entfalten. Im Atelier ‚In den Galleien‘ bekam der aus dem Krieg heimgekehrte Beuys von Walther Brüx die Grundlagen der Bildhauerei gezeigt.

Die umfassende Sammlung von Jörg Sachisthal aus Balingen, einem Enkel von Walther Brüx, erlauben es, einen tiefen Einblick in die Klever Künstlerfamilie zu erhalten. Die fast 200 Exponate lassen einen zentralen Teil der Klever Kunstgeschichte im Museum Forum Arenacum lebendig werden. Die Ausstellungsstücke umfassen Aquarelle, Holzschnitte, Holz- und Bronzetafeln, Drucke, Fotos, Skizzen, Entwürfe, Reliefs, Skulpturen und Büsten. Anhand von Stellwänden werden dem Besucher Hintergrundinformationen zugänglich gemacht. Die Museumsausstellung wird flankiert von Führungen und insbesondere geführten Fahrradtouren zu den ehemaligen Atelierräumen der Künstler in Kleve sowie den Skulpturen und Denkmälern im öffentlichen Raum der Stadt Kleve und den Ortsteilen wie z.B. in Rindern. Privat bietet der Kurator Jörg Sachisthal dem Publikum, außerhalb dieses Projektes. Sein 54-seitiges Buch kann käuflich erworben werden.

Ort
Hohe Straße 116
47533 Kleve
Kategorie
Ausstellungen
Veranstalter
Museum Forum ARENACUM
Hohe Straße 116
47533 Kleve
Telefonnummer
E-Mail
Homepage
Ticketagentur

Shariff Social Media