Pfadnavigation

Inhalt

GTranslate

"Mehr Bäume Jetzt" organisiert Baum-Erntetag in Materborn am 25.02.2023

Veröffentlicht am: 22.02.2023

Aktive der Initiative Mehr Bäume Jetzt präsentieren ihre Ernte. Daneben ein Bild eines jungen Setzlings.

Die niederländische Initiative „Meer Bomen Nu – Mehr Bäume Jetzt“ ist seit 2020 in den Niederlanden aktiv und hat dort an verschiedenen Standorten über 1 Millionen Setz- und Stecklinge gesammelt und kostenlos interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung gestellt.

Ziel des Vereins ist es, mehr Grün zu schaffen um die negativen Folgen des Klimawandels und den Rückgang der Biodiversität abzumildern. Die Stadt Kleve unterstützt die Kampagne mit Ernteflächen und einem Standort zur Zwischenlagerung und Abgabe der Setzlinge. Das Angebot der „Mehr Bäume Jetzt“-Initiatoren richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kleve, die ihren Betrag zum Klimaschutz leisten möchten. Es ist auch möglich, die selbst ausgegrabenen Setzling direkt mitzunehmen und bei sich in den Garten zu pflanzen.

Das nächste Event findet am 25.02.2023 in der Grünanlage an der Berliner Straße in Kleve von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt. Treffpunkt ist das Regenrückhaltebecken in den Parkanlagen. Die geernteten Pflanzen werden am 25.02.2023 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf Salmorth, an der Straße Salmorth bei den Ölwerken ADM Spyck, kostenlos angeboten.

Weitere Informationen und Termine der Initiative hat die Stadt Emmerich am Rhein im Namen der Klima.Partner im Kreis Kleve zusammengetragen. Nachfolgend die Pressemitteilung der Stadt Emmerich am Rhein:

Tausende junge Bäume und Sträucher werden verschenkt

EMMERICH AM RHEIN. Die Initiative „Mehr Bäume Jetzt“ verschenkt im Kampf gegen den Klimawandel in den nächsten vier Wochen im Kreis Kleve tausende Nadel- und Laubbaumsetzlinge. In Kooperation mit dem Bündnis Klima.Partner im Kreis Kleve, zu dem sich alle 16 Kommunen und der Kreis Kleve zusammengeschlossen haben, können die Bäume an verschiedenen Stellen im Kreisgebiet in den kommenden Wochen abgeholt werden:
•        am Samstag, 25. Februar in Kleve/Salmorth (nahe Salmorth 20 & ADM Spyck) von 11-16 Uhr.
•        am Samstag, 4. März 2023 in Emmerich am Rhein, Hinter dem Kapaunenberg, von 11-15 Uhr
•        am Sonntag, 5. März 2023 in Bedburg-Hau, Mühlenstraße 46 (Bauhof), von 11-15 Uhr
•        am Freitag, 10. März 2023 in Kleve/Salmorth (nahe Salmorth 20 & ADM Spyck) von 13-17 Uhr
•        am Samstag, 11. März 2023 in Goch, Markt 1, von 11-15 Uhr
•        am Freitag, 17. März 2023 in Kalkar, Parkplatz Im Schwanenhorst, von 14-18 Uhr
•        am Samstag, 25. März 2023 in Kalkar (Adresse wird noch innerhalb des Anmeldeformulars bekannt gegeben), von 11-15 Uhr
Die Setzlinge (unter anderem Fichten, Lärchen, Schwarzkiefer, (Hain-)Buchen, Douglasie und Eichen) haben eine Größe zwischen 50 und 200 Zentimetern und können kostenlos mitgenommen werden. Die Organisatoren bitten allerdings dringend darum, sich zuvor über ein kurzes Online-Formular (https://forms.gle/YoSt6pWZ7xUTg3ht7) anzumelden, damit die gewünschte Stückzahl bei ausreichender Verfügbarkeit bereitgestellt werden kann. Den Bürgerinnen und Bürgern ist dabei freigestellt, ob sie einen oder viele Bäume abnehmen möchten. Über eventuelle Änderungen werden Interessenten nach Ihrer Anmeldung über das Formular per E-Mail informiert


Initiative erntete 1300 Setzlinge
„Mehr Bäume Jetzt“ ist eine bundesweite Kampagne, die junge Bäume und Sträucher von Orten, an denen sie geringe Überlebenschancen hätten, an Orte verpflanzt, an denen sie wachsen und gedeihen können. Die Kampagne basiert auf der in den Niederlanden seit 2020 laufenden „Meer Bomen Nu“-Kampagne, die bereits 1 Millionen Setzlinge verschenkt hat. Die Setzlinge findet man in der Natur häufig an Orten, an denen der Mensch oder die Gesetze der Natur dafür sorgen, dass sie das Erwachsenenstadium nicht erreichen werden, weil sie zum Beispiel zu dicht gedrängt stehen oder zu wenig Licht bekommen. Gelegentlich stammen die jungen Bäume und Sträucher auch aus überschüssigen Beständen von Baumschulen.

Erst Ende Januar ernteten 13 freiwillige Helferinnen und Helfer in Bedburg-Hau etwa 1300 Setzlinge, um ihnen eine zweite Chance zu verschaffen. Bald darauf erhielt „Mehr Bäume Jetzt“ eine Nachricht vom Leiter einer Baumschule, die in Kürze den Betrieb einstellen wird und darum Zehntausende Nadel- und Laubbaumsetzlinge kostenlos abzugeben hatte.

„Diese Verpflanzmethode ist günstig, logisch und mit ihr sparen wir im Kampf gegen den Klimawandel und bei der Wiederherstellung der Artenvielfalt kostbare Zeit. Das geerntete ‚kostenlose‘ und zudem häufig einheimische Pflanzgut ist darüber hinaus ressourcenschonend, da unter anderem für das Heranwachsen der Pflanzen keine zusätzlichen Rohstoffe notwendig waren. Die Pflanzen haben außerdem bereits einige Jahre CO2 gebunden. Das Verpflanzen bietet somit einen klaren Mehrwert fürs Klima. Diese Methode kann überall dort, wo Bäume zwischen November und März in die Winterruhe gehen, angewandt werden“, berichtet Hanna Kirchner, Klimaschutzmanagerin der Stadt Emmerich am Rhein, welche das Projekt für die Klima.Partner im Kreis Kleve federführend unterstützt.

Mehr Informationen zur Arbeit von „Mehr Bäume Jetzt“ und zu den Möglichkeiten, sich aktiv für ein lebenswertes Klima und für die Wiederherstellung der Artenvielfalt zu engagieren, erhalten Sie auf der Website https://mehrbaeume.jetzt und per E-Mail unter info@mehrbaeume.jetzt.
 

Shariff Social Media