Pfadnavigation

Content

GTranslate

Arbeitsvermittlung

Symbolbild: Sozialer Zusammenhalt
Logo der kommunalen Jobcenter mit dem Slogan: Kommunale Jobcenter, Stark, Sozial, vor Ort

Die Arbeitsvermittlung ist ein zentraler Schwerpunkt bei der Gewährung von Arbeitslosengeld II. Hierbei gilt der Grundsatz "Fördern und Fordern".

Die Mitarbeitenden tragen dazu bei, dass die Kunden die Ansprüche realisieren können, die ihnen zustehen. Ziel des SGB II ist es, dass den Kunden ermöglicht wird, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht (vgl. § 1 SGB II).

Angebote des Fallmanagements (nicht abschließend)

Fokus Arbeit

Logo Fokus Arbeit mit dem Slogan: Fokus Arbeit, Gemeinsam neue Wege gehen

Fokus Arbeit ist ein Angebot des Jobcenters Kleve für motivierte und zuverlässige Bezieher von Arbeitslosengeld II, die Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz in  Anspruch nehmen möchten.

In Gruppen entwickeln die Teilnehmer/innen gemeinsam mit Hilfe der Jobcoaches vom Jobcenter Kleve berufliche Perspektiven.

Es werden individuelle Bewerbungsmappen erarbeitet und die Teilnehmer werden auf ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch vorbereitet. 

Die Teilnehmer/innen erhalten eine zuverlässige und persönliche Unterstützung mit der direkten Verbindung zum Jobcenter Kleve. --> Weitere Informationen

Jobzentrale

Die kostenlose Stellenbörse des Jobcenters Kreis Kleve

Jetzt  noch effektiver nach aktuellen Stellenanzeigen suchen. Nutzen Sie die kostenlose Online-Stellenbörse des Kreis Kleve. In der JobZENTRALE finden Sie tagesaktuell sämtliche Stellenanzeigen inklusive Ausbildungs- und Praktikumsstellen aus Online-Jobbörsen, der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, Stellenanzeigen von Firmenhomepages und aus Zeitungen für den Kreis Kleve und Umgebung.

Minijobber können mehr

Kellnerin mit Tablet in der Hand und einer Sprechblase mit dem Text: Chef, ich kann auch volle Kanne.

Mit der Kampagne „Minijobber können mehr“ setzen wir uns dafür ein, möglichst viele Menschen in gute, feste sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen einzugliedern.
Egal ob Arbeitgeber oder Arbeitnehmer - sprechen wir mal drüber.

Befristete Probebeschäftigung

Trotz zahlreicher Bewerbungen werden Sie nicht zu Vorstellungsgesprächen eingeladen?
Nutzen Sie die Möglichkeit einer befristeten Probebeschäftigung.

Kosten bei Vorstellungsgesprächen und Arbeitsaufnahme

Sie können eine Arbeit aufnehmen, benötigen dafür aber noch (finanzielle) Hilfe?

Sprechen Sie mit Ihrem Fallmanager über die Möglichkeiten nach § 44 SGB III - Leistungen zur Anbahnung und Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung.

Typische Leistungen sind die Übernahme von

  • Bewerbungskosten
  • Reisekosten zum Vorstellungsgespräch
  • Fahrkosten zum Antritt einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle
  • Kosten für Pendelfahrten zum Arbeits- oder Ausbildungsort
  • Umzugskosten bei Aufnahme einer Arbeit oder Ausbildung
  • Kosten für Arbeitskleidung oder Arbeitsmittel

Die Förderung umfasst die Übernahme angemessener Kosten, soweit der Arbeitgeber gleichartige Leistungen nicht oder voraussichtlich nicht erbringen wird.

Eine Übernahme der notwendigen Kosten ist nur auf Antrag möglich. Der Antrag ist im Voraus formlos beim Jobcenter zu stellen.

Umschulung

Zeichentrickfigur auf rotem Weg, der sich in drei Wege mit verschiedenen Richtungen teilt

Wollen Sie neue Wege gehen?

Die berufliche Weiterbildung/Umschulung ermöglicht Personen, die in ihrem erlernten Beruf aus diversen Gründen nicht mehr Fuss fassen können, neue Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten einer Umschulung.