Pfadnavigation

Content

GTranslate

Baumscheibenpatenschaft

KAMPAGNEN - ÖFFENTLICHKEITSARBEIT     

Berühmte letzte Worte in Zeiten des Klimawandels

des Politikers: Wir müssen den Klimawandel mit deutscher Ingenieurskunst begegnen.

Konfuzius

Wer einen Baum pflanzt, wird den Himmel gewinnen.

Plakette für Baumscheibenpatenschaften mit dem Text "Für diese Baumscheibe besteht eine Patenschaft" und einer Illustration von Kleve

Straßen- und Stadtbäume leisten bekanntermaßen große Dienste für die Gesellschaft. Bäume…

  • verschönern das Stadtbild
  • reinigen die Luft
  • binden Staub
  • spenden Schatten
  • sorgen für Kühlung durch Verdunstung
  • bieten Lärm- und Sichtschutz
  • sorgen für sauberes Grundwasser und guten Boden
  • bieten Heimat für viele Tiere und Pflanzen
  • und sind ein wichtiger CO2-Speicher.

Und nicht zuletzt sind Bäume, insbesondere Straßen- oder Quartiersbäume, identifikationsstiftend und vermitteln ein Gefühl der Geborgenheit. Wir fühlen uns wohl unter den Baumkronen unserer grünen Stadt.

Sie können die Stadt Kleve bei der Pflege und Unterhaltung der Baumbeete unterstützen, indem Sie eine Patenschaft übernehmen. Gleichzeitig verschönern Sie so Ihr Straßenbild, tun etwas für die Natur und gegen den Klimawandel und zeigen Engagement. Und es ist kinderleicht, Pate oder Patin zu werden...

Baumscheibenpatenschaft - Um was geht es eigentlich?

Sie würden sich gerne um die Baumscheibe und den Baum vor Ihrer Haustür kümmern? Sie würden das Beet gerne nett gestalten und sich auch darum kümmern? Nichts einfach als das, übernehmen Sie eine Baumscheibenpatenschaft....

Was muss ich machen?

Ganz einfach eine Baumscheibe auswählen und bei der Stadt Kleve melden. Als kleines Dankeschön bekommen die  ersten 10 Paten oder Patinnen einen Materialgutschein und darüber hinaus eine Urkunde und ein Schild für das Beet. Sie übernehmen danach die Pflege der Baumscheibe und in Teilen auch des Baumes. 

Wer kann eine Patenschaft übernehmen?

Es gilt das Motto „So wenig Beschränkungen wie möglich“. Baumscheibenpatenschaften sind für alle möglich, egal ob Einzelpersonen, Familien, Lebensgemeinschaften, Wohngemeinschaften, Schulen oder Schulklassen, Heime, Vereine, Verbände, Kirchengemeinden, Kindergärten, Straßengemeinschaften, Nachbarschaften, Kollegen usw...

Wie wird man Patin / Pate?

  1. Der zukünftige Pate oder die zukünftige Patin suchen sich ihre Wunschbaumscheibe aus.
  2. Sie nehmen Kontakt auf mit der Stadt Kleve. Dies kann sowohl per Mail, telefonisch, als Brief oder persönlich geschehen.
  3. Die Stadt Kleve wird sich umgehend bei Ihnen melden und schickt die Patenschaftsvereinbarung.
  4. Sie, als zukünftige Patin oder zukünfriger Pate schicken die Vereinbarung an die Stadt Kleve unterschrieben zurück.

Natürlich steht für eventuelle Rückfragen stets ein Mitarbeitender des Fachbereichs 64 (Klimaschutz, Umwelt und Nachhaltigkeit) zur Verfügung.

Die Vereinbarung

Zwischen der Stadt Kleve und der Baumscheibenpatin oder dem Baumscheibenpaten wird für die Baumscheibe(n) eine Patenschaft abge-schlossen.

Unsere Wünsche zur Pflege:

  1. Die Patin / der Pate entscheidet, ob die sich von allein ansiedelnden Ruderalpflanzen freien Raum bekommen oder ob die Baumscheibe nach den eigenen Vorstellungen bepflanzt werden soll.
  2. Die Baumscheibe soll regelmäßig von Müll gesäubert werden.
  3. Bei Trockenheit soll der Baum sowie die Baumscheibe mit Wasser versorgt werden.
  4. Die Erde um den Baum soll ab und zu oberflächlich gelockert werden, um die Wasser- und Nährstoffversorgung zu verbessern.
  5. Zu stark wucherndes "Unkraut" ist evtl. zu entfernen.
  6. Der Pate / die Patin melden Schäden oder Auffälligkeiten am Baum / Baumscheibe.

Regeln

  • Es dürfen keine Schnittarbeiten am Straßenbaum durchgeführt werden, ausgenommen Stammausschläge und Wurzelschösslinge.
  • Die Verkehrssicherungspflicht verbleibt bei der Stadt Kleve.
  • Durch die Gestaltung der Baumscheibe darf keine Sichtbehinderung im Straßenraum entstehen.
  • Zäune sind nicht erlaubt, da diese zu einer Gefahr für Radfahrer oder Fußgänger werden können

Haftung und Kündigung

  • Die Haftung der Stadt Kleve ist auf vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten beschränkt.
  • Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. 
  • Dieser Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von jedem Vertragsteil ohne Benennung von Gründen fristlos gekündigt werden.

Gutschein, Urkunde und Schild

Nach der Unterzeichnung der Vereinbarung erhalten die ersten 10 Paten oder Patinnen einen zweckgebundenen Gutschein im Wert von 50,- € je Baumscheibe.

Die Stadt Kleve verschickt eine Urkunde und ein "Hier ist ein Baumscheibenpate / eine Baumscheibenpatin aktiv„ -Schild. Dieses sollte entweder schonend am Baum angebracht oder in das Beet gesteckt werden, um damit das Engagement des/der Pate*in gut sichtbar zu machen.

Das Schild

Warum es wichtig ist, dass ein Schild gut sichtbar angebracht wird….

  • Die USK oder beauftragte Firmen kümmern sich im Regelfall um das Grün am Straßenrand, die Bäume und die Baumscheiben (z.B. Rückschnitt des Bewuchses der Baumscheiben).
  • Es kommt in anderen Kommunen immer mal wieder zu Beschwerden darüber, dass teilweise privat angelegte und gepflegte Baumscheiben versehentlich gemäht worden sind.
  • Damit dies nicht geschieht, wird das Hinweisschild für die Patenschaft gut sichtbar angebracht (am Rand der Baumscheibe oder am Stamm).