Pfadnavigation

Content

GTranslate

Reihenkonzerte

Symbolbild Reihenkonzerte

Alte Musik und klassische Moderne, Barock und Neue Musik, auch mal Pop-, Tango oder Jazzeinflüsse – zwei Konzertreihen mit langjähriger Tradition präsentieren in jeder Saison acht Reihenkonzerte in der Klever Stadthalle.

Ob Klavier-Recital, Vokales, Streichquartett oder Orchester – die Besetzungen sind vielfältig und das Repertoire der gastierenden Solisten und Ensembles reicht von den Anfängen der Musikgeschichte bis in die heutige Zeit. Ausgewählte Kammerkonzerte werden vom Westdeutschen Rundfunk mitgeschnitten und auf WDR3 gesendet.

  
Konzerte der Stadt Kleve
   

Konzerte der Stadt Kleve
Sigrun Hintzen
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Telefon 0 28 21 / 89 76 61
einfach@absurd.de

www.facebook.com/KonzerteDerStadtKleve

www.instagram.com/konzertekleve


 

Maske bei Veranstaltungsbesuchen in der Stadthalle

Auch wenn die bisherigen Einschränkungen mit der Corona-Pandemie aktuell entfallen sind, möchte die Stadt Kleve weiterhin einen Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus leisten.

Mit dem 1. Mai 2022 ist das das Tragen einer Maske nicht mehr verpflichtend vorgegeben. Das Tragen einer Maske wird zur Sicherheit und in eigener Verantwortung allerdings empfohlen.


 

Reihenkonzerte

Es wurden 8 Veranstaltungen zu den aktuellen Filterkriterien gefunden.
  • Konzert "Ideen, Stimmungen"
    Die vielseitige Geigerin Franziska Hölscher und die armenische Pianistin Marianna Shirinyan leben solistisch und kammermusikalisch eine rege, internationale Konzerttätigkeit in den großen Konzertsälen der Welt und spielen besonders gerne zusammen als Duo.
    Eine ganz persönliche Werkauswahl mit wunderschöner und energetischer Musik schafft mit „Ideen, Stimmungen“ in neuen Kontexten reizvolle Hörerfahrungen.
    Reihenkonzert Franziska Hölscher, Marianna Shirinyan
  • Konzert "Klang der Stille"
    Chorwerk Ruhr und das Marc Schmolling Ensemble verbinden Instrumentales, Klangschichtungen, aber auch Textdeklamation und Vokalisen mit klassischem Chorgesang, Frühbarock mit Zeitgenössischem, Komponiertes mit Improvisiertem.
    Chorwerk Ruhr
  • Konzert "eternal breath. Atmen durch die Zeit"
    Mit ihren unterschiedlichen Flöten schlagen die beiden Solistinnen einen Bogen von den ältesten Zeugnissen menschlicher Musikalität bis in die Gegenwart. In diesem Konzert trifft Dorothee Oberlinger auf die Spezialistin für prähistorische Knochenflöten Anna Friederike Potengowski und den Percussionisten Georg Wieland Wagner.
    Reihenkonzert Dorothee Oberlinger
  • Konzert "Ebenbild"
    Es gibt Melodien, die uns ein Leben lang begleiten, inspirieren, Hoffnung geben oder Trost spenden. Für Johann Sebastian Bach war es ein schlichtes Kirchenlied: „O Haupt voll Blut und Wunden“. Er verwendete es immer wieder, im „Weihnachtsoratorium“, in der „Matthäuspassion“, es durchzieht sein Leben als roter Faden – so auch in diesem Konzert.
    Reihenkonzert Juri Vallentin_Trio
  • Konzert "Spiegelungen" - NeoBarock
    Im Mittelpunkt steht Bachs Musikalisches Opfer in seiner Originalversion. In diesem Konzertprojekt des schon mehrfach in Kleve gastierenden Kölner Ensembles NeoBarock erleben wir die barocke Vorlage in aktueller und interkultureller Deklination.
    Reihenkonzert Spiegelungen_Neobarock
  • Konzert "Les plaisirs de l'été - im Rausch der Natur"
    Im 17. und 18. Jahrhundert träumte die gebildete Gesellschaft vom idyllischen Arkadien, einer paradiesischen Gegend, in der Menschen ein idealisiertes Leben im Einklang mit der Natur führen. Zur Untermalung brauchte es eine idyllisch-ländliche Musik, jene „musique champêtre“, die für das gewünschte Klangkolorit Volksinstrumente ins vornehme Ambiente integrierte.
    Reihenkonzert Chant des Grillons