Pfadnavigation

Content

GTranslate

Beteiligungsverfahren

Hausmodell auf einer Hand präsentiert

B 220n Ortsumgehung Kleve-Kellen – Offenlage vom 01.06. bis 30.06.2022

Planfeststellungsverfahren nach §§ 17, 17a Bundesfernstraßengesetz (FStrG) i.V.m. §§ 72 ff. Verwaltungsverfahrensgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (VwVfG NRW) für den Neubau der B 220n – Ortsumgehung Kleve-Kellen zwischen B9 / B57 und B 220 alt

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen plant durch den Neubau eines Abschnittes der Bundesstraße B 220n eine Umgehung des bisherigen Abschnittes der Bundesstraße B 220, beginnend an der Bundesstraße B 9 (Klever Ring) und dessen weiteren innerörtlichen Verlaufes durch den Ortsteil Kleve-Kellen. Ziel ist die Entlastung der Ortsdurchfahrt sowie eine Minderung dortiger Unfallrisiken und Umweltbelastungen.

In der letzten Offenlage 2016 sowie der sich anschließenden, damals vorgeschriebenen Einwendungsfrist von 2 Wochen wurden ca. 69 Einwendungen erhoben. Aufgrund der Einwendungen, der Aktualisierung der Verkehrsuntersuchung sowie der Unterlagenergänzung zur Zielvorgabe der EU-Wasserrahmenrichtlinie sind nachträglich Planänderungen und -ergänzungen erforderlich geworden, welche Gegenstand des „Deckblatt I“ geworden sind.

Die Planunterlagen des Deckblattes sind vom 01.06. bis 30.06.2022 über die folgende Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf, unter der Rubrik „Offenlagen“ zugänglich:

https://www.brd.nrw.de/services/offenlagen